C wie Café Central

4. September 2015, 08:00
39 Postings

DER STANDARD erklärt im Wien-Lexikon bis zur Wahl am 11. Oktober die wichtigsten Begriffe der Stadt

Café Central, das; befindet sich im Palais Ferstel, einem einstigen Bankgebäude, in der Herrengasse im ersten Bezirk. Heute Touristenmagnet und Sinnbild Wiener Kaffeehauskultur, gehörte das 1876 eröffnete Central zu einem der wichtigsten Treffpunkte des geistigen Lebens. Autoren wie Hugo von Hofmannsthal und Architekt Adolf Loos verkehrten dort. Der russische Revolutionär Leo Trotzki, der von 1907 bis 1914 in Wien lebte, spielte dort Schach. Schriftsteller Alfred Polgar beschrieb die Atmosphäre im Central als "Weltanschauung", die Gäste als "Leute mit heftiger Menschenfeindlichkeit". Von 1982 bis 1991 übertrug der ORF die Diskussionssendung "Café Central" von dort. (cmi, 4.9.2015)

foto: apa / georg hochmuth
Das Central, Touristenmagnet und Sinnbild Wiener Kaffeehauskultur.
Share if you care.