Glawoggers "69 Hotelzimmer" schönstes Buch des Jahres

3. September 2015, 20:00
7 Postings

756 Titel konkurrierten um die Auszeichnung "Schönste deutsche Bücher"

Frankfurt am Main – Das Buch "69 Hotelzimmer" des österreichischen Filmemachers Michael Glawogger (1959-2014) ist in Frankfurt als das schönste Buch des Jahres 2015 ausgezeichnet worden. Im Museum für Angewandte Kunst wurde am Donnerstagabend der mit 10.000 Euro dotierte Preis überreicht, wie die Stiftung Buchkunst mitteilte.

Der im Verlag "Die Andere Bibliothek" erschienene und von Andreas Töpfer gestaltete Roman entzünde optisch "ein Feuerwerk", sagte Karin Schmidt-Friderichs, Vorstandsvorsitzende der Stiftung. Erst im Laufe eines Tages habe einer der Juroren die besondere Farbe erkannt, die das Cover im Dunkeln leuchten lasse.

"Tagsüber schimmert es im satten Orangerot einer untergehenden Sonne, nachts flackern die phosphoreszierenden Lettern auf dem Buchrücken wie der Neonröhren-Schriftzug eines Motels", sagte die Literaturchefin der "Frankfurter Allgemeine Zeitung", Felicitas von Lovenberg, in ihrer Laudatio. Insgesamt konkurrierten 756 Titel um die Auszeichnung "Schönste deutsche Bücher". (APA, 3.9.2015)

  • Schönstes Buch des Jahres 2015: "69 Hotelzimmer".
    cover: die andere bibliothek

    Schönstes Buch des Jahres 2015: "69 Hotelzimmer".

Share if you care.