VW: Österreicher Pötsch könnte Piech ablösen

3. September 2015, 14:42
5 Postings

Der Bisherige Finanzchef von VW und Porsche, der Österreicher Hans Dieter Pötsch, soll Ferdinand Piech nachfolgen

Hamburg/Berlin/Wolfsburg – VW-Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch, ein Österreicher, soll Nachfolger des zurückgetretenen Aufsichtsratschefs Ferdinand Piech werden. Der innere Führungszirkel aus dem Land Niedersachsen, den Arbeitnehmern und der Eigentümer-Familie Porsche wollen den 64-Jährigen Pötsch als Kandidaten für diesen Posten vorschlagen, die Porsche SE in Stuttgart bestätigte dies am Mittwoch in einer Aussendung.

Piech war vor vier Monaten im Machtkampf mit Konzernchef Martin Winterkorn zurückgetreten. Am Vortag hatte das Aufsichtsratspräsidium eine vorzeitige Verlängerung von Winterkorns Vertrag als Vorstandschef bis Ende 2018 vorgeschlagen. Der VW-Aufsichtsrat soll am 25. September über Winterkorns Vertragsverlängerung beraten. Volkswagen war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Der studierte Wirtschaftsingenieur (TH Darmstadt) Pötsch wurde am 28. März 1951 in Traun geboren und begann seine Berufslaufbahn bei BMW, wo er von 1979 bis 1987 tätig war. Ab Anfang 2003 gehörte er dem VW-Vorstand an, ab Herbst 2003 als Finanzvorstand. Unter seiner Ägide erfolgte die Übernahme von Scania und MAN, zudem war er für Erarbeitung der Grundlagenvereinbarung mit Porsche und für die komplizierte und anspruchsvolle Integration des Sportwagenbauers in den Konzern verantwortlich, heißt es bei Wikipedia. Seit November 2009 ist Pötsch zusätzlich auch Finanzvorstand der Porsche Automobil Holding SE. (APA, 3.9.2015)

Share if you care.