Mayweather beendet seine Karriere nach Berto-Kampf

3. September 2015, 13:56
7 Postings

38-Jähriger wechselt nach seinem 49. Profi-Fight ins Filmgeschäft

Los Angeles – Box-Superstar Floyd Mayweather Jr. steigt am Samstag in einer Woche zum allerletzten Mal in den Ring. Der 38-Jährige betonte am Mittwoch, dass er seine Karriere nach dem Fight um die Weltergewichts-WM am 12. September in Las Vegas gegen US-Landsmann Andre Berto endgültig beenden werde.

Im Falle eines Sieges würde Mayweather auch seinen 49. Profikampf gewinnen und damit den Rekord des legendären Schwergewichtsboxers Rocky Marciano egalisieren. "Der 49. ist mein letzter Kampf", stellte Mayweather klar, dass er nicht auf die 50er-Marke losgehen werde. "Meine Gesundheit ist wichtiger. Es kann alles passieren. Ich bin nicht wirklich besorgt, dass ich verlieren könnte. Man kann auch sehr viel Geld verdienen, aber es könnte sein, dass man nicht mehr reden, gehen oder klar denken kann."

Laut Leonard Ellerbe, dem Geschäftsführer von Mayweather Promotions, wird der Olympia-Dritte von Atlanta 1996 im Federgewicht, der als Profi Weltmeister in fünf Gewichtsklassen war, ins Filmgeschäft wechseln. "Allein in der letzten Woche haben wir drei große Angebote für Kinofilme erhalten. Wir erwarten deshalb, dass Floyd künftig ein wesentlicher Teil der Entertainment-Industrie sein wird", erklärte Ellerbe. (APA, 3.9.2015)

Share if you care.