Rückenfrei und gut gelaunt: Roben schultern in Venedig

Ansichtssache3. September 2015, 12:32
4 Postings

Bei der Eröffnung der Filmfestspiele in Venedig übten die Stars den Schulterblick und zeigten viel Rücken

foto: ap/domenico stinellis

Die deutsche Schauspielerin Diane Krüger mit einer Handbewegung wie die Queen. Die silbern bestickte Schleppe ihrer Robe lässt sie divenhaft über den Teppich gleiten.

1
foto: apa/epa/andrea merola

Von Rihanna ist man es gewohnt, dass sie ihr Dekolleté nach hinten verlegt. Die US-Schauspielerin Elizabeth Banks zeigte bei der Eröffnung ebenfalls gekonnt ihren Rücken her, wenn auch nicht ganz so freizügig. Ein weißes Kleid, wie gemacht für den Lido, und ein Schulterblick, den sie sicher noch öfter brauchen wird.

2
foto: reuters/stefano rellandini

Darüber freuten sich die Fotografen besonders: Die beiden Schauspielerinnen, die der Jury angehören, tuscheln bestens gelaunt bei der Eröffnungsgala.

3
foto: ap/joel ryan

Ebenfalls ganz in Weiß, aber nur in einem Hauch davon: Für das brasilianische Model Alessandra Ambrosio ist es trotzdem mehr Stoff, als sie es von den Victoria's-Secret-Schauen gewohnt ist. Das Untendrunter blitzte dennoch durch die Spitze.

4
foto: apa/epa/andrea merola

Auch sie kann den Blick und punktet wie Kollegin Elizabeth Banks mit einem freigelassenen Rücken: Jurymitglied Paz Vega mit einer ansonsten hochgeschlossenen Robe.

5
foto: apa/epa/claudio onorati

Wie ein Weihnachtspackerl: Ex-Model Elisa Sednaoui eröffnete das Filmfestival und moderierte. Sie lief einst für italienische Designer wie Giorgio Armani und Roberto Cavalli. Ihr elegantes schulterfreies Kleid verschnürte sie mit einer überdimensionalen Schleife. Auch sie brilliert im Über-die-Schulter-Schauen.

6
foto: apa/epa/claudio onorati

Kusshand für die Menge. Die italienische Schauspielerin Maria Grazia Cucinotta hielt wenig vom "Rückenfrei" ihrer Kolleginnen und erschien in knapper schwarzer Spitze.

7
foto: ap/andrew medichini

Der isländische Regisseur Baltasar Kormakur, dessen Bergsteiger-Katastophenfilm "Everest" der Eröffnungsfilm des diesjährigen Festivals ist, kam mit Ehefrau Lilja Palmadottir. Fliege und Stecktuch, passend zu ihrem schlichten langen Kleid. Im roten Spaghettiträgerkleid: die Frau des australischen Schaupielers Jason Clarke (r.).

8
foto: apa/epa/andrea merola

Grüßt gelassen seine kreischenden Fans: Jake Gyllenhall, der die Rolle eines Bergsteigers in "Everest" spielt, posierte auch mit der Menge.

9
foto: apa/epa/andrea merola

Die deutsche Schauspielerin Nastassja Kinski, die unerkannt und zerzaust von den Festivalplakaten prangt, hatte ihre größten Erfolge in den 1970ern und 1980ern mit Regisseuren wie Roman Polanski und Francis Ford Coppola. Sie konkurrierte farblich mit dem Bodenbelag und setzte auf ein grelles Rot.

10
foto: apa/epa/andrea merola

Die französische Schauspielerin Clotilde Marie Pascale Courau, Prinzessin von Venedig und Piemont, kam mit pompöser schwarzer Robe. Im Hintergrund: das erwähnte Plakat mit Nastassja Kinski.

11
foto: ap/joel ryan

Die als zurückhaltend bekannte Emily Watson, die in "Everest" mitspielt, kam im ziemlich braven Smaragdgrün.

12
foto: apa/epa/claudio onorati

Die italienische Schauspielerin Marina Ripa di Meana behielt mit ihrer speziellen Kopfbedeckung den Durchblick. (adem, 3.9.2015)

13
Share if you care.