Verlust bei Toshiba beläuft sich wohl auf 73 Millionen Euro

3. September 2015, 07:23
posten

Bekanntgabe von Zahlen zum vorhergehenden Geschäftsjahr könnte erneut verschoben werden, schreibt eine japanische Tageszeitung

Der japanische Technologiekonzern Toshiba hat wegen des jüngsten Bilanzskandals im vergangenen Geschäftsjahr einem Zeitungsbericht zufolge einen Verlust von umgerechnet rund 73 Millionen Euro gemacht. Der Konzern kommentierte den Bericht der Tageszeitung "Yomiuri" am Donnerstag zunächst nicht.

Dem Blatt zufolge könnte die nun bis Montag erwartete Bekanntgabe der Geschäftszahlen für das im März abgelaufene Geschäftsjahr abermals verschoben werden, sollten weitere Unregelmäßigkeiten in den Bilanzen auftauchen.

Bilanzfehler?

Am Montag hatte der Konzern erklärt, wegen neuer Bilanzfehler müsse die Veröffentlichung der Zahlen zum zweiten Mal verschoben wurde. Als Frist wurde der 7. September genannt. Es wurde bereits erwartet, dass Toshiba wegen des Skandals in die Roten Zahlen gerutscht ist. (APA, 3.9.2015)

  • Toshiba könnte die Verkündung seiner Geschäftszahlen wieder verschieben
    foto: reuters/shino

    Toshiba könnte die Verkündung seiner Geschäftszahlen wieder verschieben

Share if you care.