Brasiliens Notenbank belässt Leitzins bei 14,25 Prozent

3. September 2015, 06:24
posten

Größte Volkswirtschaft Südamerikas steckt in der Krise

Brasilia – Die brasilianische Notenbank hat den Leitzins wie erwartet bei 14,25 Prozent belassen und verschafft der in der Rezession steckenden Wirtschaft eine Verschnaufpause. Die Entscheidung sei einstimmig gefallen, teilte die Notenbank am Mittwoch mit. Der Zinssatz ist der höchste seit neun Jahren.

Die große Mehrheit der Volkswirte hatte erwartet, dass die Währungshüter ihn beibehalten, nachdem sie ihn sieben Mal in Folge angehoben hatten. Brasiliens Wirtschaft war im Frühjahr kräftig geschrumpft und in eine Rezession gerutscht. Die Entwicklung wird auch Präsidentin Dilma Rousseff angelastet, die massiv an Beliebtheit eingebüßt hat.

Die Krise in Brasilien, der größten Volkswirtschaft Lateinamerikas, wird auch Thema beim Treffen der Finanzminister der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) am Freitag und Samstag in Ankara sein. (APA, 3.9.2015)

Share if you care.