Zenwatch 2: Asus will Smartwatch-Markt mit Kampfpreisen erobern

2. September 2015, 14:04
1 Posting

Kleine Variante ab 149 Euro – Längere Akkulaufzeit versprochen, Prozessor bleibt gleich

Den Reigen an zur IFA erwarteten, neuen Smartwatches mit Android Wear eröffnet Asus: Mit der Zenwatch 2 hat der taiwanesische Hersteller nun seine neue Hardwaregeneration vorgestellt.

Kleiner und billiger

Diese zeichnet sich vor allem durch zwei Neuerungen aus: So gibt es nun alternativ auch eine kleinere Ausführung für schlankere Arme, zudem setzt das Unternehmen augenscheinlich auf Kampfpreise, um sich von der Konkurrenz abzusetzen: Die Zenwatch 2 wird bereits ab 149 Euro verkauft. Dieser Preis gilt für das kleinere der beiden Modelle, die 37-Millimeter-Ausführung mit 1,45-Zoll-Bildschirm. Die 1,6-Zoll/41-Millimeter-Variante ist hingegen mit 169 Euro etwas teurer. Zum Vergleich: Die erste Hardwaregeneration wird offiziell noch immer um 199 Euro verkauft.

Spezifikationen

Bei den Innereien hat sich hingegen eher wenig im Vergleich zum Vorgänger getan. Es kommt also weiterhin ein Snapdragon 400 von Qualcomm zum Einsatz, es gibt 512 MB RAM sowie 4 GB lokalen Speicherplatz. Neu ist allerdings die WLAN-Unterstützung, die beim ersten Modell noch fehlte. Bluetooth 4.1 übernimmt die Kommunikation mit dem Smartphone, die Uhr ist nach IP67 wassergeschützt.

Die Bildschirmauflösung beträgt je nach Ausführung 320 x 320 beziehungsweise 280 x 280 Pixel. Der Akku ist mit 400 oder 300 mAh angegeben, was zumindest beim größeren Modell zu etwas längerer Laufzeit führen sollte. Zudem soll das Laden nun deutlich flotter gehen, innerhalb von 36 Minuten soll die Uhr wieder halbvoll sein.

Verfügbarkeit

Beide Ausführen sollen ab Anfang Oktober in Europa verfügbar sein, zu einzelnen Ländern äußert man sich dabei bisher nicht im Detail. (apo, 2.9.2015)

  • Die Asus Zenwatch 2 erinnert rein äußerlich stark an seinen Vorgänger.

    Die Asus Zenwatch 2 erinnert rein äußerlich stark an seinen Vorgänger.

Share if you care.