Peter Fischer tritt als Direktor des Klee-Zentrums in Bern zurück

2. September 2015, 13:57
posten

Zentrum wird mit Kunstmuseum Bern zusammengeführt

Bern – Der Direktor des Zentrums Paul Klee (ZPK) in Bern, Peter Fischer, tritt auf Februar 2016 zurück. Dann wird das ZPK zusammen mit dem Kunstmuseum Bern unter einer neuen Dachstruktur zusammengeführt. Fischer wolle für die Umsetzung der künftigen Strategie ab 2016 neuen Kräften Raum geben, teilte die Dachstiftung beider Museen am Mittwoch mit.

Der 59-jährige Kunsthistoriker hatte das Zentrum Paul Klee im November 2011 übernommen und "dessen Ruf als eine der Top-Adressen in der Schweizer und internationalen Kunstlandschaft gefestigt", heißt es in der Mitteilung weiter. Zu den Höhepunkten von Fischers Ära gehört das aktuelle Jubiläumsjahr zum zehnjährigen Bestehens des ZPK mit zahlreichen hochkarätigen Ausstellungen. Bis zu seinem Ausscheiden wird Fischer noch die von ihm kuratierte Ausstellung "About Trees" realisieren sowie das gemeinsam mit dem Kunstmuseum Bern lancierte Projekt "Chinese Whispers. Neue Kunst aus der Sigg Collection" vorantreiben.

Mit der Dachstiftung werden ZPK und Kunstmuseum Bern organisatorisch und strukturell unter einem Dach zusammengeführt. Dabei geht es darum, durch Synergien die finanzielle Stabilität des ZPK längerfristig zu sichern. Der Stiftungsrat will die Details der neuen Struktur Anfang 2016 bekannt machen. (APA, 2.9.2015)

Share if you care.