Schweizer SRF: Kommentieren nur mehr mit Handynummer

2. September 2015, 14:20
38 Postings

Gebührensender führt dreistufiges Registrierungssystem ein, um Qualität der Postings zu erhöhen

Mit einem dreistufigen Registrierungsverfahren will der öffentlich-rechtliche Schweizer Sender SRF künftig die Qualität seiner Foren verbessern. "Wir wollen Leute identifizierbar machen", erklärt Konrad Weber, Multimediaredaktor. "Manchmal wurden einfach Namen von anderen Leuten kopiert", um diskreditierende Postings auf der SRF News-Seite zu verfassen.

Um eine missbräuchliche Verwendung zu verhindern, müssen sich User zuerst via Mail mit Namen und Wohnort anmelden. Im nächsten Schritt erfolgt die Registrierung über die Handynummer. Erst der Code und der Klarnamen berichtigen zum Posten, nachdem die Redaktion den Account überprüft hat. Pseudonyme sind nicht erlaubt.

"Wir erkennen bereits eine Tendenz, dass sich die Qualität der Kommentare verbessert", sagt Weber zum STANDARD. Natürlich habe es auch kritische Stimmen gegeben, räumt er ein, aber: "Die Reaktionen sind großteils positiv ausgefallen."

SRF beschäftigt kein eigenes Community-Team für die Betreuung der Foren. Jeder Kommentar werde erst nach dem Sichten eines Redaktors freigeschalten, sagt Weber zum Prozedere. Im Schnitt gebe es rund 800 Kommentare pro Tag. (omark, 2.9.2015)

Link
srf.ch

  • Auf srf.ch darf erst nach Registrierung via Handynummer gepostet werden.
    foto: srf

    Auf srf.ch darf erst nach Registrierung via Handynummer gepostet werden.

Share if you care.