Abschied vom Sommer

Einserkastl1. September 2015, 17:36
72 Postings

Offene Schuhe ohne Absätze als großes ästhetisches Unglück

Jetzt, da sich das Schuhwerk angesichts der Gefahr von nassen und kalten Zehen wieder konsolidiert, mag der italienische Journalist und Autor Andrea Scanzi einen Seufzer der Erleichterung ausstoßen. Eine "Invasion" ortete er diesen Sommer, nicht der Migranten, wie er politisch korrekt anmerkte, vielmehr sei Italien Opfer einer Invasion der offenen Schuhe ohne Absätze geworden! Aiuto, ein großes ästhetisches Unglück!

Der Mann gibt sich gar keine Mühe zu verbergen, was er im Sinn hat: Die Franziskanersandale sei die effektivste Empfängnisverhütung, die je ersonnen wurde, klagt er. Und gar Flipflops – die Frauen, die so etwas tragen können und dürfen, seien "rar wie das Manna vom Himmel". Über die sommerliche Fußbekleidung des männlichen Geschlechts lässt er sich nicht aus, da stört ihn der mangelnde sexuelle Erregungsfaktor eben weniger.

Aber Sommer und angebliche High-Heels-Pflicht in Cannes beiseite, Scanzi liegt im Mainstream. Unlängst im ORF ein Beitrag über Frauen in Führungsetagen: Wie illustriert man die? Bingo: durch energisch die Stiegen hinaufstapfende Stöckelschuhe natürlich!

Den Vogel abgeschossen hat die israelische Fluglinie El Al: Da gab es im Juni den Ukas, dass Flugbegleiterinnen erst nach Ende des Boardings ihre hohen Schuhe durch flache ersetzen dürfen. Wahrscheinlich damit sie besser auf die armen Männlein hinabschauen können. (Gudrun Harrer, 1.9.2015)

Share if you care.