Fisolen in Safran-Dill-Sauce

Blog1. September 2015, 07:00
138 Postings

Diese Woche serviert 365vegan ein Rezept der Großmutter, vegan adaptiert

Jetzt sind Fisolen und Bohnen in allen Varianten – auch violette oder gelbe Sorten – auf den heimischen Grünmärkten erhältlich. Sie eignen sich für eine Vielzahl von Gerichten, etwa in asiatischen Currys oder in der Mittelmeerküche mit reichlich Knoblauch und Olivenöl. Aber auch das Rezept meiner Großmutter – natürlich vegan adaptiert und modern interpretiert – bringt den feinen Fisolengeschmack so richtig zur Geltung.

foto: calla

Zutaten:

300 g frische Fisolen (grüne Bohnen)
50 g Dinkelmehl
50 g vegane Margarine
Salz
Pfeffer
10 Safranfäden
1 kleiner Bund Dill
ca. 3/4 Liter Gemüsebrühe
1 Spritzer Essig
1 EL Soyananda wie Sauerrahm

Zubereitung:

Fisolen waschen, Enden abschneiden und in mundgerechte Stücke schneiden. Dunkle Einbrenn machen. Dazu Margarine anschwitzen, Mehl mit Schneebesen einrühren und unter Rühren bei mittlerer Hitze leicht bräunen. Mit ungesalzener kalter Gemüsebrühe ablöschen und mit Schneebesen verquirlen. Sobald die Sauce aufkocht, die Bohnen dazugeben und sanft weiterköcheln lassen.

Kurz bevor die Bohnen weich sind, nach etwa 10 bis 15 Minuten, Safran, geschnittenen Dill und Essig dazugeben. Abschmecken und beim Servieren noch einen schönen Klecks veganen Sauerrahm draufsetzen. Dazu schmecken in der Schale gekochte Erdäpfeln. (Calla, 1.9.2015)

Share if you care.