NSA will Verschlüsselung gegen Quantencomputer-Hacks

31. August 2015, 10:00
5 Postings

Bislang setzt der Geheimdienst auf Suite B-Algorithmen

Die NSA will sich auf zukünftige Bedrohungsszenarien durch schnellere Computer einstellen. Dazu hat der US-Geheimdienst bekannt gegeben, dass man in Zukunft auf eine Verschlüsselung umsteigen will, die potenzielle Attacken durch Quantencomputer standhält.

Wechsel von Suite B-Algorithmen

Die IAD will in der "nicht allzu entfernten Zukunft" den Umstieg auf "Quanten-resistente Algorithmen" vorbereiten, wie der Geheimdienst auf seiner Webseite schreibt. Man habe die Erfahrung gemacht, dass man einen solchen Wechsel bereits früh planen und kommunizieren müsse.

Derzeit verschlüsselt das Information Assurance Directorate (IAD) die National Security Systems (NSS) durch Suite B-Algorithmen, die vom National Institute of Standards and Technology (NIST) spezifiziert wurden. Diese offenen Verschlüsselungsstandards werden auch im privaten Sektor eingesetzt. Wer noch nicht auf Suite B-Algorithmen umgestiegen ist, sollte laut NSA keine entsprechenden Pläne machen und lieber auf neue Standards warten.

Prototypen

Allerdings handelt es sich dabei noch um sehr theoretische Pläne, da Quantencomputer noch nicht praxistauglich sind. Bislang gibt es nur einige prototypische Systeme vor allem an Universitäten. (br, 31.8.2015)

  • Die NSA hat Pläne bekannt gegeben, in Zukunft auf Verschlüsselungsstandards zu setzen, die Angriffen durch Quantencomputer standhalten.
    foto: reuters/dado ruvic

    Die NSA hat Pläne bekannt gegeben, in Zukunft auf Verschlüsselungsstandards zu setzen, die Angriffen durch Quantencomputer standhalten.

Share if you care.