Eiszeit im Kinderzimmer: Wondu und die Eiszeitriesen

1. September 2015, 09:02
posten

Das Buch "Wondu und die Eiszeitriesen" nimmt junge Leser mit auf eine Reise in die Vergangenheit und zeigt die Größen der Eiszeit

Schon einmal ein Wollhaarnashorn gesehen? Oder ein Riesenfaultier? Wohl kaum, sind diese Tiere doch längst ausgestorben. Das Bildersachbuch Wondu und die Eiszeitriesen schickt Kinder ab vier auf eine Zeitreise. Rund 20.000 Jahre geht es zurück, in eine Zeit, wo "auf jedem Erdteil riesige Tiere lebten, die gut an die Kälte angepasst waren" – Eiszeitriesen eben.

Autor Joe Lillington zeigt Wondu ein kleines Bison, das ein Abenteuer erleben will und seine Herde verlässt: "Ich bin schon groß. Ich habe keine Angst!" Das erste Tier, auf das es trifft, ist das Wollhaarnashorn. Beeindruckend ist auch das Riesengürteltier mit einer Höhe von 1,5 Metern, ausgestorben vor rund 11.000 Jahren. Jeweils auf einer Doppelseite wird ein Urzeittier besprochen. Eine Zeichnung zeigt, wie es ausgesehen haben muss, dazu gibt es eine kurze Datensammlung über Größe, Gewicht und Lebensraum. Ein kleiner erklärender Text liefert zusätzliche Fakten, etwa dass die Zähne des Säbelzahntigers immerhin achtzehn Zentimeter lang wurden. Junge Forscher werden also ihre Freude haben. (Peter Mayr, 1.9.2015)

  • Joe Lillington
"Wondu und die Eiszeitriesen"
Atlantis-Verlag 2015
32 Seiten / 15,40 Euro
    foto: atlantis verlag

    Joe Lillington

    "Wondu und die Eiszeitriesen"

    Atlantis-Verlag 2015

    32 Seiten / 15,40 Euro

Share if you care.