Altach schlägt und überholt den WAC

30. August 2015, 21:02
3 Postings

Vorarlberger landen mit 2:0 ersten Sieg im Lavanttal und setzt sich vom Tabellen-Ende ab

Wolfsberg – Der SCR Altach hat sich mit einem verdienten 2:0-(2:0)-Auswärtssieg gegen den WAC an den Kärntnern vorbei auf Platz acht in der Bundesliga geschoben. Die Tore erzielten am Sonntagabend die überragenden Martin Harrer und Dominik Hofbauer.

Nach einer äußerst schwachen Anfangsphase traf Harrer mit der ersten nennenswerten Aktion zur Führung der Altacher (14.). Nach einem schönen Konter schlenzte er von der Strafraumgrenze den Ball unter die Latte sein erster Saisontreffer. Die Aktion hatte mit Hofbauer der beste Mann auf dem Feld eingeleitet.

Die Gastgeber wirkten nach dem Rückstand geschockt. Ab der 30. Minute musste der WAC noch zusätzlich auf Routinier Boris Hüttenbrenner verzichten, der sich ohne Fremdeinwirkung verletzt hatte; für ihn kam Roland Putsche ins Spiel. Das Match war in dieser Phase von vielen Ballverlusten im Mittelfeld geprägt, die Altacher versuchten diese durch schnelle Konter zu nutzen, gingen dabei jedoch meistens zu unpräzise vor.

Umstrittener zweiter Treffer

Knapp vor dem Seitenwechsel erhöhten die Mannen von Damir Canadi aber das Tempo. Hofbauer verfehlte das Tor zunächst zweimal knapp (36., 37.), ehe im dritten Versuch ebenfalls das Premierentor gelang (38.). Nach einem Zuspiel von Harrer hatte Hofbauer aus zentraler Position kein Problem, den Ball im Tor unterzubringen. Dem Treffer war allerdings eine Abseitsstellung das Assistgebers vorangegangen. Der WAC blieb in der Folge weiterhin völlig ideenlos.

Auch in Hälfte zwei änderte sich nicht viel. Altach kontrollierte das Spiel und hatte die besseren Torchancen. Die gefährlichste in dieser Phase vergab erneut Harrer, der in der 63. Minute den Ball in aussichtsreicher Position über das Tor schoss.

In der 70. Minute leitete Hellquist die kurze Schlussoffensive der Gastgeber ein. Sein Schuss ging aber knapp über das Tor. Auch Wernitznigs Kopfball nach einem Freistoß von Joachim Standfest verfehlte sein Ziel nur knapp (72.). Spätestens eine Minute später hätte der Anschlusstreffer für den WAC aber fallen müssen, doch sowohl Hellquist, als auch Thomas Zündel scheiterten, nachdem Neuzugang Issiaka Ouedraogo die Aktion mustergültig vorbereitet hatte.

Damit war das Pulver von Dietmar Kühbauers Team aber verschossen, die Gäste brachten das Ergebnis ohne Schwierigkeiten über die Zeit. Der WAC hält damit weiter bei nur vier Punkten und liegt nur aufgrund der besseren Tordifferenz vor dem neuen Tabellenletzten Ried. (APA/red – 30.8. 2015)

Bundesliga, 7. Runde:
Wolfsberger AC – SCR Altach 0:2 (0:2)
Wolfsberg, Lavanttal-Arena, 3.400 Zuschauer, SR Harkam.

Tore: 0:1 (14.) Harrer, 0:2 (38.) Hofbauer

WAC: A. Kofler – Standfest, Sollbauer, Drescher, Palla – Hüttenbrenner (31. Putsche), Tschernegg – Wernitznig, Silvio (46. Ouedraogo), Schmerböck (68. Zündel) – Hellquist

Altach: Lukse – Jäger, Zwischenbrugger, A. Pöllhuber, Schreiner – Netzer (46. Prokopic) – Seeger (80. Ngwat-Mahop), Roth, Hofbauer, Harrer (83. Salomon) – Aigner

Gelbe Karten: A. Kofler, Putsche, Palla, Drescher bzw. Schreiner, Zwischenbrugger, Lukse, Salomon

Share if you care.