De Bruyne um 75 Millionen zu ManCity, Dante zu Wölfen

30. August 2015, 22:32
348 Postings

Der teuerste Transfer der deutschen Bundesliga-Geschichte ist endlich fix: Belgier wechselt zu ManCity, Kollege Perisic geht zu Inter – Dante lässt München hinter sich – Ibisevic von Stuttgart zu Hertha

Wolfsburg/Manchester/München/Stuttgart/Berlin – Der Rekordtransfer des belgischen Mittelfeldstars Kevin De Bruyne vom deutschen Fußball-Vizemeister VfL Wolfsburg zu Manchester City ist nach wochenlangen Verhandlungen perfekt. Das bestätigten die Engländer am Sonntagnachmittag. Die Ablösesumme für den 24-Jährigen soll bei 75 Millionen Euro liegen, durch Bonuszahlungen dürfte sie in den kommenden Jahren noch auf deutlich über 80 Millionen Euro steigen. De Bruyne unterschrieb einen Sechsjahresvertrag, der ihm ein Gehalt von bis zu 20 Millionen Euro pro Saison einbringen soll.

Deutschlands Fußballer des Jahres ist damit der teuerste Spieler der Bundesliga-Geschichte. Bisheriger Rekordtransfer war der Brasilianer Roberto Firmino, für den der FC Liverpool 41 Millionen Euro an 1899 Hoffenheim überwiesen hatte.

"Sein Wechsel ist zwar bedauerlich, weil er ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft war, aber wir sind auch weiterhin so gut aufgestellt, dass wir den erfolgreichen Weg der vergangenen Monate weiter beschreiten können", meinte Wolfsburgs Sportchef Klaus Allofs. Als Ersatz wird Julian Draxler von Schalke 04 gehandelt.

Neben de Bruyne verloren die Wölfe mit Ivan Perisic einen weiteren wichtigen Offensivspieler. Der 26-jährige Kroate wechselte zu Inter Mailand. Über die Transfermodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart, die Ablösesumme für den Mittelfeldspieler soll laut Medienberichten rund 18 Millionen Euro betragen.

Die Wolfsburger Mannschaft bewies beim Heimsieg gegen Schalke eindrucksvoll, dass sie es "auch ohne De Bruyne und Perisic kann", wie Allofs zufrieden feststellte. Um einen Verbleib von De Bruyne hatte Allofs lange gekämpft, doch auch eine mögliche Gehaltsaufstockung von fünf auf 11,5 Millionen Euro reizte den Belgier nicht.

Bereits eine Vollzugsmeldung gibt es hinsichtlich des Brasilianers Dante vom FC Bayern: der Verteidiger kommt um 4,5 Millionen Euro nach Wolfsburg. Dante hatte zuletzt seinen Stammplatz in München verloren und deshalb auf einen Wechsel gedrängt. Der 31-Jährige soll nach dem Medizincheck einen Dreijahresvertrag unterschreiben.

Die Bayern ihrerseits gaben die Verpflichtung des französischen Nachwuchsnationalspielers Kingsley Coman von Juventus Turin bekannt. Der 19-jährige Linksaußen erhält einen Leih-Vertrag bis Sommer 2017, danach bestehe eine Kaufoption. Coman ist eine Alternative für seinen langzeitverletzten Landsmann Franck Ribery.

Vedad Ibisevic ist ab sofort Berliner. Der 31-jährige Stürmer verließ einen Tag vor Ablauf der Transferzeit den VfB Stuttgart und wird künftig für Hertha BSC spielen. Wie die Stuttgarter am Sonntag mitteilten, haben sich beide Vereine "auf einen sofortigen Wechsel" verständigt. Details zu den Modalitäten wurden nicht genannt.

In den Plänen von VfB-Coach Alexander Zorniger spielte der Angreifer keine Rolle mehr. Für die Schwaben traf der Nationalspieler von Bosnien-Herzegowina in 86 Bundesliga-Partien 33-mal. Gleich nach der Länderspielpause am 12. September reisen die noch punktlos am Tabellenende liegenden Stuttgarter mit den ÖFB-Legionären Martin Harnik und Florian Klein zum Ligaduell bei Hertha BSC. (APA/sid/red, 30.8.2015)

Die Liste der teuersten Transfers:

1. Cristiano Ronaldo 2009: ManUnited zu Real Madrid, 94,0 Mio
2. Gareth Bale 2013: Tottenham Hotspur zu Real Madrid, 91,0
3. Neymar 2013: FC Santos zum FC Barcelona, 86,2
4. Luis Suárez 2014: FC Liverpool zum FC Barcelona, 81,0
5. James Rodriguez 2014: AS Monaco zu Real Madrid, 80,0
6. Zinedine Zidane 2001: Juventus Turin zu Real Madrid, 76,0
7. Angel Di Maria 2014: Real Madrid zu Manchester United, 75,0
7. Kevin De Bruyne 2015: VfL Wolfsburg zu Manchester City, 75,0
9. Zlatan Ibrahimovic 2009: Inter Mailand zum FC Barcelona, 70,0
10. Raheem Sterling 2015: FC Liverpool zu Manchester City, 69,0

Die teuersten Transfers der deutschen Bundesliga:

1. Kevin De Bruyne 2015: VfL Wolfsburg zu ManCity 75,0
2. Roberto Firmino 2015: Hoffenheim zum FC Liverpool, 41,0
3. Javi Martínez 2012,:Athletic Bilbao zu Bayern München, 40,0
4. Mario Götze 2013: Dortmund zu Bayern München, 37,0
5. Mario Gomez 2009: VfB Stuttgart zu Bayern München, 35,0
6. Edin Dzeko 2011: VfL Wolfsburg zu Manchester City, 34,0
7. André Schürrle 2015: FC Chelsea zum VfL Wolfsburg, 32,0
8. Heung-Min Son 2015: Bayer Leverkusen zu Tottenham, 30,0
9. Henrich Mchitarjan 2013: Schachtjor Donezk zu Dortmund, 27,5
10. Medhi Benatia 2014: AS Rom zu Bayern München, 26,0

  • Tschüss Wolfsburg!
    foto: ap/ markus schreiber

    Tschüss Wolfsburg!

  • Tschüss München!
    foto: epa/andreas gebert

    Tschüss München!

Share if you care.