Feuer in Recyclinganlage bei Leibnitz brannte bis Sonntagmorgen

30. August 2015, 15:33
66 Postings

Neun Verletzte Feuerwehrleute – "Brand aus" Sonntagmittag – Landeskriminalamt ermittelt

Wildon – Hunderte Feuerwehrleute haben in der Nacht auf Sonntag den Kampf gegen die Flammen in einer Recyclinganlage der Firma Ecoplast im südsteirischen Wildon (Bezirk Leibnitz) fortgesetzt. Bis in die frühen Morgenstunden loderte offenes Feuer.

Am Sonntag um 12.30 Uhr gab es "Brand aus" für die Recyclinganlage. Rund 24 Stunden lang hatten insgesamt 800 Feuerwehrleute gegen die Flammen gekämpft, es gab mehrere Schichtwechsel. Neun Feuerwehrleute hatten wegen der extremen Hitze Kreislaufprobleme, erholten sich aber schnell wieder.

Ein Kilometer hohe Brandsäule

15 Leute seien noch an Ort und Stelle, die Brandwache gehe bis Montagfrüh", sagte Feuerwehrsprecher Hermann Putz am Sonntagnachmittag. Die Brandfläche war 10.000 Quadratmeter groß. Die Rauchsäule über dem Gelände war einen Kilometer hoch und rund 50 Meter breit. "Die Feuerwand war sicher mindestens 100 Meter hoch", sagte Putz.

Insgesamt waren 50 Feuerwehren mit über 100 Fahrzeugen an dem Löscheinsatz beteiligt. Mit 8.000 Liter Löschschaum und unzähligen Litern Wasser wurde das Feuer bekämpft. Putz: "Wie viel Wasser es war, ist schwer zu sagen. Wir hatten die Pumpen in der Mur, da wurde einfach abgesaugt."

Die Abklärung der Brandursache wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Die Ermittlungen hat das Landeskriminalamt übernommen. (APA, 30.8.2015)

  • Erst am Montag wird es "Brand aus" heißen, schätzen Feuerwehrleute.
    foto: apa/öamtc

    Erst am Montag wird es "Brand aus" heißen, schätzen Feuerwehrleute.

Share if you care.