Elf Jahre Haft für 17-Jährigen wegen Pro-IS-Tweets

29. August 2015, 17:09
131 Postings

US-Justizministerium will Exempel statuieren – Jugendlicher hatte 4.000 Follower

Ein 17-Jähriger US-Amerikaner wurde zu elf Jahren Haft verurteilt. Er hatte im Kurznachrichtendienst Twitter Pro-IS-Botschaften verbreitet und Tipps gegeben, wie man die Terror-Organisation mittels Bitcoins unterstützen kann. Zudem organisierte der Jugendliche eine Reise nach Syrien für einen 18-jährigen Anhänger des Islamischen Staats.

Exempel soll statuiert werden

Das US-Justizministerium erklärte das harte Urteil damit, dass ein Exempel statuiert werden sollte. "Dieser Fall zeigt, dass all jene die in den sozialen Netzwerken den IS unterstützen, mit nicht weniger Nachdruck identifiziert und verfolgt werden, wie jene, die für die Terror-Organisation zur Waffe greifen", wurde in einer Aussendung bekräftigt. Der verurteilte Jugendliche hatte auf Twitter insgesamt 4.000 Follower. (dk, 29.08.2015)

  • Ein 17-jähriger US-Amerikaner wurde zu elf Jahren Haft verurteilt. Er hatte auf Twitter Pro-IS-Botschaften verbreitet und eine Syrien-Reise für einen 18-jährigen Anhänger der Terror-Gruppe organisiert.
    foto: ap/drew

    Ein 17-jähriger US-Amerikaner wurde zu elf Jahren Haft verurteilt. Er hatte auf Twitter Pro-IS-Botschaften verbreitet und eine Syrien-Reise für einen 18-jährigen Anhänger der Terror-Gruppe organisiert.

Share if you care.