Italiens Badeorte feiern Touristenboom

29. August 2015, 15:11
49 Postings

Zwischen Juni und August kamen um 20 Prozent mehr Badegäste, die Misere des Vorjahres scheint vergessen

Rom – Nach mehreren Krisenjahren und dem schlechten Wetter im vergangenen Jahr können die italienischen Badeorte einen Rekordsommer feiern. Die Bäder an der 8.000 Kilometer langen Küste Italiens meldeten zwischen Juni und August ein Besucherplus von 20 Prozent, wie der Verband der Betreiber italienischer Badeanstalten CNA am Samstag berichtete.

Die Misere des vergangenen Jahres, als das schlechte Wetter für riesige Verluste gesorgt hatte, ist vergessen. Die bei österreichischen Urlaubern beliebten Strände in Friaul-Julisch Venetien und im Veneto meldeten ein Plus von 15 Prozent. Einen Besucheransturm gab es auch in der Toskana, auf Sizilien und in Kalabrien.

Eine Reihe positiver Faktoren, darunter die Hitzewelle der letzten Wochen, bringt immer mehr Touristen an die Strände von Bella Italia. Nach den Anschlägen in Tunesien haben sich viele Ausländer für Italien als Destination für ihren Strandurlaub entschieden. Die ungewisse Wirtschaftslage in Italien selbst treibt außerdem die meisten Italiener an die naheliegenden heimischen Strände.

Die Touristikbranche rechnet mit einem weiteren Boom im September. Vor allem Sardinien, Sizilien und Apulien seien für einen Urlaub im September beliebt. In diesem Monat wird mit einem Plus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr gerechnet. (APA, 29.8.2015)

  • Das Gästeplus soll auch im September anhalten.
    foto: ap/andrew medichini

    Das Gästeplus soll auch im September anhalten.

Share if you care.