Mondfinsternis am 28. September

30. August 2015, 11:06
posten

Venus strahlt am 20. in größtem Glanz

Der Lichte Tag verkürzt sich von 13h26' am 1. auf 11h45' am 30. Tagundnachtgleiche ist am 23 – die Sonne erreicht um 10h21 MESZ den Anfang des Tierkreiszwölftels Waage.

Der Mond erreicht am 5. sein Letztes Viertel. Die Altlichtsichel steht am 12. tief in der Morgendämmerung im O. Der Neumond am 13. bringt eine bei uns unsichtbare partielle Sonnenfinsternis. Die Neulichtsichel erscheint am 15. im WSW. Am 21. ist Erstes Viertel, Vollmond am 28. Der ist mit einer totalen Mondfinsternis verbunden, die für das freie Auge um 2h51 beginnt. Von 3h07 bis 6h27 steht der Mond im Kernschatten; Totalität von 4h11 bis 5h23. Die Finsternis endet um 6h42.

Merkur ist unsichtbar, Venus strahlt morgens niedrig, dann höher zwischen O und OSO. Mars steht morgens niedrig zwischen ONO und O. Jupiter erscheint am 9. niedrig in der Morgendämmerung zwischen ONO und O. Saturn leuchtet abends tief zwischen SW und WSW.

Sternbilderhimmel: Die Karte gilt für den 1. um 22h11 und für den 30. um 20h17 MESZ. Freiluftplanetarium Sterngarten Georgenberg, Wien 23: 12. 9. 20h: Sternabend mit Saturn, 23. 9. 12h30: Herbst-Tagundnachtgleichen-Mittag, 28. 9. ab 2h51: Mondfinsternis.

Weitere Informationen Tel. 01/889 35 41 oder beim Astronomischen Büro. (Hermann Mucke, 30.8.2015)

  • Artikelbild
    grafik: urania star
Share if you care.