Ins Kino gehn, um keinen Film zu sehn

Kolumne28. August 2015, 17:04
10 Postings

Über zweckfernen Gebäudegebrauch

Meistens geht man ins Kino, um einen Film zu sehen. Meistens geht man in eine Buchhandlung, um ein Buch zu kaufen. Meistens geht man ins Wirtshaus, um ein Schnitzel zu essen und ein Kracherl (oder Krügel) zu trinken. Meistens, aber nicht immer.

Ich war diesen Sommer dreimal in ein und demselben Film, Mission Impossible 5. Der Film ist nicht unangenehm, aber unverständlich. Alle Aktionfilme sind unverständlich. Das ganze Geld geht für Szenen drauf, in denen halbe Bataillone über den Haufen geschossen und halbe Städte in die Luft gesprengt werden. Da bleibt für das Drehbuch kein Geld mehr.

Kein Mensch versteht in MI 5, warum der österreichische Bundeskanzler in die Luft gesprengt wird. Kein Mensch versteht, warum die CIA (oder war's die NSA?) ihre Geheimcomputer in einem unterirdischen Swimmingpool versteckt. Und kein Mensch versteht, warum sich Tom Cruise außen an einen Airbus A400 hängt. Innen drin wär's doch windstiller und gemütlicher.

Ich habe mir MI 5 nicht nochmals angesehen, um die Handlung zu verstehen, sondern weil es im Kino so schön kühl war. Im Juli und August waren die Kinosäle die einzigen Orte in Wien, an denen man das Blut aus der Fieberzone herunterkühlen konnte. Ist ja auch okay so. Den Kinobetreibern ist es egal, ob man ins Kino geht, um einen Film zu sehen, sich zu erfrischen oder ein Nickerchen zu machen.

Die zweckferne Verwendung von Örtlichkeiten kommt nicht nur im Kino vor. Viele Menschen, auch Analphabeten, sind gelegentlich gezwungen, bei Sturmböen oder Platzregen Buchhandlungen aufzusuchen. Wenn man pinkeln muss und gerade keine öffentliche Toilette in der Nähe ist, schleicht man sich eben in ein Gasthaus und erleichtert sich dort. Die Gastwirte mögen solche Fremdpischer nicht. Manchmal versuchen sie, sie zu einer Konsumation zu nötigen oder ihnen 50 Cent Pinkelgebühr abzunehmen.

Gibt es auch in der Politik zweckfremde Gebäudeverwendungen? Können wir sicher sein, dass der Bundeskanzler im Bundeskanzleramt widmungsgemäß bundeskanzlert? Was tut die Innenministerin im Innen-, was der Verteidigungsminister im Verteidigungsministerium? Walten sie ihres Amtes, oder suchen sie nur Kühlung und eine Gratistoilette? Schwer zu sagen und genauso mysteriös wie das Drehbuch von Mission Impossible 5. (Christoph Winder, Album, 28.8.2015)

Share if you care.