Apple: Kleineres iPhone 6 verspätet sich, 5c fliegt aus Portfolio

28. August 2015, 09:25
76 Postings

Produktionsschwierigkeiten sorgen für Verzögerung des iPhone 6c

Zwar sind große Bildschirme momentan das Nonplusultra im Smartphone-Markt, viele Nutzer wünschen sich aber dennoch kleinere Geräte, die leicht in jede Hosentasche passen. Das weiß auch Apple, dessen aktuelle iPhone-Modelle mit 4,7 Zoll und 5,5 Zoll durchaus zu den größeren Geräten am Markt gehören.

Deshalb arbeitet Apple auch mit Hochdruck an einem 4 Zoll großen iPhone 6, das unter dem Namen iPhone 6c erscheinen soll. Doch noch ist das Gerät nicht bereit für die Massenproduktion, berichtet 9to5Mac. Es sei schwierig, die Rechenleistung des iPhone 6 ohne Abstriche in ein kleineres Gerät zu bringen, so Apple-Insider.

Modelle werden günstiger

Der Konzern soll sogar an einem noch kleineren iPhone tüfteln, das nur 3,5 Zoll groß ist. Indes fliegt das alte iPhone 5c aus dem Portfolio, es gilt als überaltet. Dafür wird als kleinere Variante das 5s beibehalten werden. Es wird zum Einstiegsmodell werden, dann folgen das aktuelle iPhone 6 und 6 Plus, später die neuen 6s-Modelle. Durch deren Erscheinen werden die älteren Modelle wohl um bis zu 100 Dollar günstiger werden. Eine offizielle Präsentation ist für 9. September geplant. (fsc, 28.8.2015)

  • Das iPhone 5c gilt als veraltet
    foto: ap/youngyoon

    Das iPhone 5c gilt als veraltet

Share if you care.