"Wir hätten es heute verdient gehabt"

27. August 2015, 23:49
37 Postings

Peter Zeidler (Salzburg-Trainer): "Wenn man das Spiel sieht und so eine Fehlentscheidung gefällt wird, dann kann man nicht von bitter reden, sondern da braucht man ein anderes Adjektiv. Wir hätten es heute verdient gehabt. Die Spieler sind über die Grenzen gegangen. Wir werden bei jeder Analyse dieses Spiels auf diese Szene (das fälschlicherweise wegen Abseits nicht gegebene Tor von Soriano zum 3:0, Anm.) zurückkommen. So eine klare Sache darf nicht passieren. Wir werden jetzt trotzdem unseren Weg konsequent weitergehen. Wir werden versuchen, in der österreichischen Liga schnell nach oben zu kommen, um bald wieder in Europa teilnehmen zu können."

Alexander Walke (Salzburg-Torhüter): "Das ist natürlich eine Sache, die wir vermeiden wollten, dass wir international ausscheiden. Damit müssen wir jetzt lernen umzugehen. Elfmeterschießen ist ja fast wie eine Lotterie. Es hat eigentlich gut für uns angefangenen mit dem verschossenen Elfmeter von ihnen, doch dann hält ihr Tormann drei – so ist Fußball. Jetzt gilt es sich auf den Cup und die Meisterschaft zu konzentrieren."

Stefan Lainer (Salzburg-Außenverteidiger): "Das ist extrem bitter, wir sind sehr enttäuscht. Das ist sehr traurig für uns alle, eigentlich unvorstellbar, ich kann es noch gar nicht glauben. Elfmeterschießen ist ein bisschen eine Glückssache, aber es hätte nicht so weit kommen müssen, das ist ärgerlich. Wir hätten den Sack schon früher zumachen können. Das Ausscheiden ist für den ganzen Verein sehr ärgerlich."

Damir Canadi (Altach-Trainer): "Wir waren in den zwei Spielen in drei Hälften besser. Wir hätten unsere Chancen einfach nützen müssen, aber ich kann meinen Spielern nichts vorwerfen. Sie haben alles versucht. Der Gegner hat versucht, gut zu verteidigen, das ist ihm gelungen und deswegen war der Aufstieg nicht unverdient. Wir müssen daraus lernen und etwas für die Meisterschaft mitnehmen." (APA, 27.8.2015)

Share if you care.