Salzburg sagt Supermärkten am Ortsrand den Kampf an

27. August 2015, 12:08
386 Postings

Die eingeschoßigen Bauten mit Riesenparkplätzen sollen nicht mehr errichtet werden. Das soll die Zersiedelung eindämmen

Salzburg – Nach dem Erweiterungsstopp für Einkaufszentren im Land Salzburg plant Raumordnungsreferentin Astrid Rössler (Grüne) weitere Beschränkungen für den Einzelhandel. Rössler will dem Wildwuchs der Einzelhandelsmärkte an den Ortsrändern einen Riegel vorschieben.

Während es beim Ausbaustopp für Möbelhäuser und dem Erweiterungsstopp für den zum Spar-Konzern gehörenden Europark aus Sicht von Rössler um eine Beschränkung der Gesamtverkaufsfläche gegangen ist, will die Landeshauptmann-Stellvertreterin nun dem Flächenverbrauch zu Leibe rücken. Statt der meist nur einstöckigen, schachtelartigen Gebäude müssten mehrstöckige Bauten kommen, sagt sie. Die oft riesigen Parkplätze sollen durch Tiefgaragen ersetzt werden.

Wohnungen auf Supermärkten

Im neuen Raumordnungsgesetz soll Kaufhäusern eine Mindestbebauungsdichte vorgeschrieben werden. Rössler spricht von "Dichtebändern", also einer flexiblen Lösung je nach Bebauung der Umgebung.

Konkret heißt das, dass auf jedem neuen Supermarkt zusätzlich zwei oder mehr Stöcke für Wohnungen oder gewerbliche Nutzungen errichtet werden müssen, sonst kann der Bau nicht genehmigt werden. Die Raumordnungsnovelle dürfte Ende des Jahres in Begutachtung gehen.

Keine Daten zum Flächenverbrauch

Bei bereits bestehenden Supermärkten und anderen Kaufhäusern – Rössler nennt diese schlicht "Fladen" – kann die Bodenversiegelung freilich nicht so einfach rückgängig gemacht werden. Hier könne man nur bei Anträgen auf Erweiterungen eingreifen. Wobei eigentlich niemand genau sagen kann, wie weit der Flächenverbrauch durch die schachtelartigen Einkaufshäuser samt Parkplätzen davor schon fortgeschritten ist. Eine entsprechende Anfrage des STANDARD konnte nicht beantwortet werden. Die Behörde verfügt über keine aktuellen Daten. (Thomas Neuhold, 27.8.2015)

  • Die Eurospar-Filiale in der Salzburger Sterneckstraße könnte ein Vorbild für die Raumordnung neuen Stils sein, ...
    foto: thomas neuhold

    Die Eurospar-Filiale in der Salzburger Sterneckstraße könnte ein Vorbild für die Raumordnung neuen Stils sein, ...

  • ... die Lidl-Filiale unmittelbar daneben ist hingegen eine Schachtel der alten Bauart.
    foto: thomas neuhold

    ... die Lidl-Filiale unmittelbar daneben ist hingegen eine Schachtel der alten Bauart.

Share if you care.