Britischer Politiker fordert eigene Waggons für Frauen

26. August 2015, 17:04
67 Postings

Jeremy Corbyn will öffentliche Verkehrsmittel sicherer machen – Frauenrechtlerin kritisiert Vorschlag

London – Um sexuelle Übergriffe auf Frauen zu bekämpfen, hat ein britischer Politiker vorgeschlagen, einzelne Zugwaggons abends nur für Frauen zu reservieren. Jeremy Corbyn, aussichtsreichster Kandidat für den Chefposten der Labour-Partei, sagte, dass er die öffentlichen Verkehrsmittel damit sicherer machen wolle, wie unter anderem der "Independent" am Mittwoch berichtete.

Im vergangenen Jahr war in Großbritannien die Zahl der bekannt gewordenen Angriffe und Beleidigungen gegenüber Frauen im Nahverkehr stark gestiegen. Corbyns Vorschlag stieß auf geteiltes Echo. Während einige seiner Anhänger die Idee begrüßten, sagte eine Frauenrechtlerin der Zeitung, Frauen-Waggons seien ein Schritt zurück. Dass sich der Vorschlag durchsetzt, ist unwahrscheinlich, die Labour-Partei ist nicht in Regierungsverantwortung. Derzeit gibt es unter anderem in japanischen Zügen und der U-Bahn in Mexico City reine Frauen-Waggons. (red, APA, 26.8.2015)

  • In japanischen Zügen gibt es bereits  eigene Waggons für Frauen
    foto: reuters/yuriko nakao

    In japanischen Zügen gibt es bereits eigene Waggons für Frauen

Share if you care.