Google: Smartphones sollen Infos zu Schlaglöchern sammeln

26. August 2015, 11:54
27 Postings

Die Sensoren im Smartphone sollen Schlaglöcher erkennen und an Google Maps überliefern

Google hat sich ein Patent für das Erfassen von Schlaglöchern via Smartphone besorgt. Die einzelnen Sensoren des Geräts, die etwa bei Schrittzählern zum Einsatz kommen, sollen Unebenheiten auf den Straßen bemerken und Informationen darüber abspeichern. Automatisch sollen die Schlaglöcher dann online gemeldet und auf einer Karte verzeichnet werden, zitiert Golem aus dem Patent. Der Navigationsservice von Google Maps soll dann Straßen mit guter Unterlage besser bewerten.

Für selbstfahrende Autos wichtig

Die Technologie könnte aber vor allem im Hinblick auf selbstfahrende Autos wichtig werden: Denn diese benötigen topaktuelle Informationen zur Beschaffenheit der Straßen. Ein großes Schlagloch kann die Sensoren selbstfahrender Autos momentan noch überfordern. Eine automatisierte Erfassung der Hindernisse wäre also ein großer Vorteil für Google. Noch sind aber keine detaillierten Pläne zur Umsetzung des Patents bekannt. (fsc, 26.8.2015)

Links:

Golem

  • Schlecht gepflasterte Straßen würden von Google nicht mehr empfohlen werden
    foto: apa/seeger

    Schlecht gepflasterte Straßen würden von Google nicht mehr empfohlen werden

Share if you care.