Südkorea will Ende der Sanktionen gegen Norden diskutieren

26. August 2015, 10:20
7 Postings

Ministeriumssprecherin: "Frage kann durch Dialog gelöst werden"

Seoul – Südkorea ist zu Gesprächen über eine Aufhebung von Sanktionen gegen Nordkorea bereit. Einen Tag nach der Verständigung beider Staaten auf eine Entschärfung ihrer jüngsten Krise erklärte das südkoreanische Vereinigungsministerium am Mittwoch in Seoul, sobald es die verabredeten Beratungen gebe, würden auch die Sanktionen angesprochen. "Ich denke, diese Frage kann durch Dialog gelöst werden", sagte ein Sprecher des Ministeriums.

Die Regierung in Seoul hatte im Mai 2010 Strafmaßnahmen gegen den Norden mit der Begründung verhängt, Nordkorea habe ein südkoreanisches Marineschiff versenkt. Dabei seien 46 Seeleute gestorben. Nordkorea hat jede Verwicklung in den Vorfall bestritten und fordert eine Aufhebung der Sanktionen. Diese betreffen Handel, Tourismus und private Hilfe für Nordkorea.

Am Dienstag hatten sich beide Seiten auf Schritte zur Entschärfung ihrer jüngsten Krise verständigt, in deren Zuge es sogar zum gegenseitigen Artilleriebeschuss kam. Sie vereinbarten unter anderem weiterführende Gespräche, um über eine ganze Reihe von Fragen zur Verbesserung ihrer Beziehungen zu beraten, und Treffen von Familien, die seit Jahrzehnten durch die Grenze getrennt sind. Seit dem Ende des Korea-Krieges 1950 bis 1953 sind beide Staaten formell noch im Kriegszustand. (APA, 26.8.2015)

Share if you care.