Hapag-Lloyd schreibt im Halbjahr Gewinn

26. August 2015, 09:27
4 Postings

Bereits zu Jahresbeginn hatte Hapag-Lloyd die Verlustzone hinter sich gelassen

Hamburg – Die Hamburger Containerreederei Hapag-Lloyd hat in den ersten sechs Monaten des Jahres einen Gewinn von 157 Mio. Euro erzielt. Damit steht das Unternehmen weitaus besser da als vor einem Jahr, als im gleichen Zeitraum 173 Mio. Euro Verlust anfielen.

Der Zusammenschluss mit der Containersparte der chilenischen Reederei CSAV werde schneller als geplant umgesetzt und bringe höhere Einspareffekte als vorhergesehen, teilte Hapag-Lloyd am Mittwoch in Hamburg mit.

Mit dem zweiten Quartalsgewinn in Folge ebnet Hapag-Lloyd den Weg für einen Börsengang. Im Zeitraum April bis Juni stand ein Überschuss von 29 Mio. Euro zu Buche, nachdem vor Jahresfrist noch ein Verlust von 54,2 Mio. Euro angefallen war. "Wir sind auf einem guten Weg, um im Gesamtjahr 2015 ein positives Ergebnis zu erwirtschaften", sagte Vorstandschef Rolf Habben Jansen am Mittwoch.

Bereits zu Jahresbeginn hatte Hapag-Lloyd die Verlustzone hinter sich gelassen. Reuters hatte vor Kurzem von Insidern erfahren, dass die weltweit viertgrößte Containerlinie ihren Börsengang angesichts der guten Geschäfte auf Oktober vorziehen könnte. Das Unternehmen wolle Investoren damit locken, dass sie schon früh im erhofften Aufschwung der Schifffahrt einsteigen könnten, was Kurssteigerungen verspreche. Die wirtschaftliche Entwicklung in China und die Zinswende in den USA könnten die Pläne aber noch ins Wanken bringen. Noch werden verschiedene Zeitpläne diskutiert. (APA, 26.8.2015)

  • Vorne: Strand. Hinten: Hapag-Lloyd-Containerschiff.
    foto: ap/amr nabil

    Vorne: Strand. Hinten: Hapag-Lloyd-Containerschiff.

Share if you care.