34 PKK-Kämpfer bei Luftangriffen im Nordirak getötet

25. August 2015, 15:36
43 Postings

PKK äußerte sich zunächst nicht

Ankara – Bei Luftschlägen im Nordirak sind nach Angaben der türkischen Armee 34 Kämpfer der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK getötet worden. Das teilten die Streitkräfte am Dienstag mit. Die PKK äußerte sich zunächst nicht.

Nach dem Ende des Waffenstillstands zwischen türkischer Regierung und PKK im Juli fliegt das Militär regelmäßig Luftschläge gegen PKK-Verstecke im Nordirak und in der Türkei. Die PKK wiederum verübt fast täglich tödliche Anschläge auf Sicherheitskräfte. (APA, 25.8.2015)

Share if you care.