Causa Meschar und Martin Graf: Alle Verfahren eingestellt

26. August 2015, 09:56
74 Postings

Verfahren wegen Urkundenfälschung gegen Stiftungsvorstände eingestellt, auch Ermittlungen gegen Meschar beendet

Wien – Die Staatsanwaltschaft hat die letzten Ermittlungen in die Causa Meschar eingestellt, in der auch der frühere Dritte Nationalratspräsident Martin Graf (FPÖ), die ehemaligen Stiftungsvorstände Alfred Wansch und Michael Witt involviert waren. Die Einstellung betreffe die Verfahren gegen alle Beteiligten, sagte Nina Bussek, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Wien, auf STANDARD-Anfrage.

Der Anwalt Meschars hatte eine Anzeige wegen Urkundenfälschung eingebracht, die sich gegen den gesamten Ex-Vorstand der Stiftung richtete. Diesem wurde vorgeworfen, eine Urkunde zur Gründung der Privatstiftung in Teilen verfälscht zu haben.

Einer der Vorstände hatte daraufhin mit einer Anzeige gegen Gertrud Meschar reagiert, in der die Wienerin der Verleumdung und falschen Beweisaussage bezichtigt wurde. All diese Verfahren sind nun eingestellt worden. (sterk, 26.8.2015)

Share if you care.