Swatch ärgert Apple, lässt sich "One more thing" registrieren

24. August 2015, 16:33
257 Postings

Bereits in der Vergangenheit war es zu Konflikten rund um den Begriff "iWatch" gekommen

Uhrenhersteller Swatch sieht die neue Konkurrenz durch Apples Smartwatch gar nicht gern. Mit der "Apple Watch" wildert der IT-Konzern aus Cupertino nämlich im klassischen Revier des Schweizer Uhrenherstellers. Schon daran, dass die Apple Watch gar nicht iWatch heißt, ist Swatch schuld – denn ein entsprechender Antrag von Apple wurde juristisch bekämpft.

Weggeschnappt

Jetzt ärgert Swatch Apple noch mehr: Wie Cnet berichtet, hat sich der Uhrenhersteller die Wortfolge "One more thing" als Marke registrieren lassen. Mit diesem Spruch wurden bisher viele Apple-Produkte vorgestellt. Swatch registrierte die Wortfolge nicht nur für Uhren, sondern auch für eine ganze Reihe anderer Gebiete, in den auch Apple aktiv ist.

"Tick different"

Außerdem ließ sich Swatch den Werbespruch "Tick different" eintragen. Eine klare Anspielung auf "Think different", Apples legendärer Werbeslogan. "Bei Apple wird man sich gebührend darüber ärgern", schreibt der Branchendienst Meedia. Swatch hat die Fehdehandschuhe jedenfalls angezogen. (fsc, 24.8.2015)

  • Bei einer guten Zigarre genießt es Swatch-Chef Nick Hayek, Apple ärgern zu können.
    foto: reuters/balibouse

    Bei einer guten Zigarre genießt es Swatch-Chef Nick Hayek, Apple ärgern zu können.

Share if you care.