Hunderte Frequency-Gäste hinterlassen Zelte für Traiskirchen

Video24. August 2015, 16:06
111 Postings

Mit einer Spendenaktion beim Frequency-Festival in Sankt Pölten wurde Camping-Equipment für die Flüchtlinge in Traiskirchen gesammelt

Gemeinsam mit den Veranstaltern des Frequency-Festivals rief die private Hilfsaktion "Happy.thankyou.moreplease" die Camper in Sankt Pölten auf, ihr Zelt nach dem Festival den Flüchtlingen zu spenden, die im Asylbetreuungszentrum Traiskirchen kein Bett oder Dach über dem Kopf mehr bekommen haben. Dabei kamen 140 Zelte, 50 Isomatten und 70 Schlafsäcke zusammen.

derstandard.at/von usslar
derStandard.at hat die Besucher des Festivals gefragt, was sie von der Aktion halten und ob sie ihr Zelt spenden würden.

Positiv überrascht ist der Veranstalter Harry Jenner über die vielen spontanen Helfer, die Happy.thankyou.moreplease beim Einsammeln der Zelte am Ausgang und Verteilen unterstützt haben. Die Schlafsäcke seien bereits bei den Flüchtlingen angekommen.

Der Veranstalter bedauert allerdings, dass die Zelte, die üblicherweise auf dem Gelände zurückgelassen werden, aus logistischen Gründen nicht gespendet werden können: Zu hoch sei der Aufwand, die Zelte abzubauen, zu putzen und zu verteilen. Sie werden mit einem Heuwender zerkleinert und entsorgt. (mvu, 23.8.2015)

Share if you care.