Mit Selbstvertrauen in die Lüfte: Schnip

    24. August 2015, 10:05
    3 Postings

    Claudia Lagermann und Hanneke Siemensma erzählen, wie der junge, ängstliche Vogel "Schnip" auf einen Schlag den Mut findet, Fliegen zu lernen

    An regnerisch kühlen Tagen steigt der Buchkonsum der Tochter rapid an. Man kann nicht sagen, dass der kleinere Bruder mitgerissen wird. Ihm gefällt höchstens, den "Räuber Hotzenplotz" vorgelesen zu bekommen. An einem Abend darf nun Schnip dazukommen. Claudia Lagermann und Hanneke Siemensma haben ein Bilderbuch für Kinder ab drei gestaltet, in dem es um einen ganz besonderen Vogel geht – Schnip eben. Der Kleine hat ein großes Problem. Er kann nicht fliegen. Er traut sich nicht. Seine Freunde locken ihn, aber Schnip kann oder will nicht.

    Dann, als es kälter wird, verabschieden sich alle. Nur der kleine Vogel bleibt. Und er wird zum Helfer für viele andere Tiere, bis er beim Maulwurf schließlich überwintert. "Schnip" ist eine liebevoll ruhige Geschichte, in Tönen gezeichnet, die den kommenden Herbst schon einläuten. Am Ende darf der Vogel natürlich auch in den Himmel aufsteigen. Das ist, sagt der Sohn, äußerst wichtig, weil er einerseits Nester bauen kann und weil "sonst der Leopard kommt und ihn tötet". Und Letzteres will ja wohl niemand. (Peter Mayr, 24.8.2015)

    • Claudia Lagermann, Hanneke Siemensma 
Schnip
Bohem-Vlg 2015
40 Seiten, 14,40 Euro
      foto: bohem-verlag

      Claudia Lagermann, Hanneke Siemensma

      Schnip

      Bohem-Vlg 2015

      40 Seiten, 14,40 Euro

    Share if you care.