Zu neugierig: Torrent-Tracker wollen Windows 10 verbannen

24. August 2015, 09:03
259 Postings

Torrent-Community warnt vor Spionage durch Windows 10, doch viele Funktionen sind deaktivierbar

Die Betreiber mehrerer großer Torrent-Communitys warnen unisono vor Windows 10. Dieses soll übermäßig spionieren und so Nutzer von Torrents gefährden. Die Anti-Piraterie-Maßnahmen des neuen Betriebssystems gingen zu weit, erklärt etwa Torrent-Tracker InTheShadow (ITS)auf Reddit. "Microsoft schickt alles, was sie sammeln können, auch an andere weitere – etwa an die Antipiraterie-Gruppe MarkMonitor", so ein Statement von ITS. Die drastische Konsequenz: Nutzer von Windows 10 können künftig nicht mehr auf den Dienst zurückgreifen.

Einstellungen änderbar

Ähnliches überlegen auch FunSharing (FSC) und BaconBits (BB). Sie stört etwa eine Zeile im Microsoft-Servicevertrag, der zufolge "kopierte Spiele" deaktiviert werden können. Dies soll laut Microsoft aber dem Schutz vor Betrügern und Spam dienen. Zwar stand Windows 10 wegen seiner Datensammelwut tatsächlich unter scharfer Kritik, in den Einstellungen kann der Datenschutz jedoch manuell enorm erhöht werden. Freeware-Programme können dabei helfen.

Paranoia?

So schreibt selbst TorrentFreak, das sehr skeptisch gegenüber datensaugenden Anwendungen ist, von einer "Paranoia" der Torrent-Seiten, die maßlos übertrieben sei. Auch andere Firmen wie Facebook oder Apple übermittelten eine Reihe an Nutzerdaten. Außerdem "bestehen viele der nun kritisch betrachteten Features schon in früheren Windows-Versionen", so die Website weiter. (fsc, 24.8.2015)

  • Piraterie-Seiten warnen vor Windows 10
    foto: reuters/stapleton

    Piraterie-Seiten warnen vor Windows 10

Share if you care.