Unfall mit Schlepperfahrzeugen in Nickelsdorf: 25 Verletzte

24. August 2015, 08:42
447 Postings

Bis zu 70 Menschen in zwei Klein-Lkws – Schlepper flüchteten in blauem Pkw

Nickelsdorf – In Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) ist es Montag früh zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Schlepperfahrzeugen und 25 zum Teil schwerverletzten Flüchtlingen gekommen. "Ein Klein-Lkw ist dem anderen aufgefahren. Der vordere Laster wurde gegen einen Baum geschleudert und blieb auf dem Dach liegen", sagte Polizeisprecher Wolfgang Bachkönig. Die Schlepper flüchteten.

Der Unfall ereignete sich gegen 4.30 Uhr. Laut Polizei wurden 20 Personen leicht und fünf schwer verletzt. Insgesamt wurden 21 Personen in die Spitäler nach Kittsee, Eisenstadt und Hainburg gebracht.

In den beiden Klein-Lkws sollen 50 bis 70 Menschen transportiert worden sein, teilte Bachkönig mit. "Ein Teil ist davongelaufen." Laut Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ) wurden während der Versorgung der Verletzten in der Nähe der Unfallstelle immer wieder Flüchtlinge gefunden. "Vor Ort wurde eine Sanitätshilfsstelle eingerichtet. Dort findet die Erstversorgung statt", erläuterte ein Sprecher. Die aufgegriffenen Personen werden in die Sammelstelle nach Nickelsdorf gebracht, hieß es von der Exekutive.

Von den Schleppern fehlte zunächst jede Spur. Sie sind nach dem Unfall in einem blauen Pkw, der vermutlich als "Begleitfahrzeug" fungiert habe, geflüchtet, sagte Bachkönig.

Seit der Alarmierung um 4.35 Uhr waren zahlreiche Einsatzkräfte an Ort und Stelle: drei Notarzt- und neun Rettungswägen, mehrere praktische Ärzte, zwei Feuerwehren und die Polizei. Zwei sogenannte Sondereinsatzgruppen sind alarmiert worden. Das sind laut LSZ Einsatzkräfte, die bei Katastrophen und Verkehrsunfällen mit einer hohen Anzahl von Verletzten verständigt werden. "Der Einsatz ist noch lange nicht vorbei und wird sicherlich noch den ganzen Vormittag dauern", sagte ein Sprecher der LSZ. (APA, 24.8.2015)

  • 50 bis 70 Menschen wurden in die zwei Kleintransportern gepfercht.
    foto: apa / herbert neubauer

    50 bis 70 Menschen wurden in die zwei Kleintransportern gepfercht.

Share if you care.