Federer-Triumph gegen Djokovic

23. August 2015, 23:03
232 Postings

Schweizer gewinnt Turnier in Cincinnati zum siebenten Mal, für den Serben ist Ohio kein guter Boden

Cincinnati – Roger Federer hat Novak Djokovic entzaubert und sich den Titel beim ATP-Masters in Cincinnati gesichert. Der 34-Jährige setzte sich am Sonntag ein einem hochklassigen Finale mit 7:6 (7:1), 6:3 gegen die Nummer eins der Welt durch. Djokovic kassierte die fünfte Finalpleite in Cincinnati, einzig dieser Masters-Titel fehlt dem 28-Jährigen in seiner Sammlung noch.

Federer hingegen feierte bereits seinen siebenten Sieg in Cincinnati und strich 731.000 Dollar Siegprämie ein, für Djokovic gab es 358.375 Dollar.

Bereits 2012 und 2008 hatte Djokovic das Endspiel gegen Federer verloren, dazu kommen zwei Niederlagen gegen den Briten Andy Murray (2008, 2011). Gegen Federer kassierte Djokovic die insgesamt fünfte Saisonniederlage, erst am vergangenen Wochenende hatte er im Finale von Montréal gegen Murray verloren.

Federer ließ im Endspiel keinen Breakball zu, er kam zum 21. Erfolg im 41. Duell mit Djokovic. Der Weltranglistenerste hätte mit einem Sieg bei dem mit 4,46 Millionen US-Dollar dotierten Hartplatzturnier als erster Spieler alle aktuell möglichen neun Masters gewinnen können.

Im Endspiel des Frauen-Turniers besiegte Serena Williams, die Nummer eins, programmgemäß die Rumänin Simona Halep (3) mit 6:3,7:6 (7:5). (sid – 23.8. 2015)

  • Der elegante Herr Federer absolvierte das Turnier in Cincinnati ohne einen Satz abzugeben.
    foto: ap/minchillo

    Der elegante Herr Federer absolvierte das Turnier in Cincinnati ohne einen Satz abzugeben.

Share if you care.