BMC siegt im Mannschaftszeitfahren

22. August 2015, 21:20
4 Postings

Zeiten nicht für Gesamtklassement gewertet

Marbella – BMC um Tejay van Garderen hat das Mannschaftszeitfahren zum Auftakt der 70. Spanien-Rundfahrt an der Costa del Sol gewonnen. Es war aber nicht mehr als ein Prestige-Erfolg, denn die Zeiten zählen wegen gefährlicher Abschnitte, etwa eine schmale Holzbrücke und ein stark verschmutzter Streckenteil, entlang des 7,4-km-Parcours nicht für die Einzelwertung. Der Slowake Peter Velits ist der erste Träger des Roten Trikots.

BMC setzte sich in Marbella je eine Sekunde vor Tinkoff und Orica durch. Das Trek-Aufgebot mit Riccardo Zoidl als einzigem Österreicher bei der Vuelta klassierte sich mit elf Sekunden Rückstand an der sechsten Stelle. Tour-Sieger Chris Froome (Großbritannien), der als Favorit in die Vuelta ging, fuhr mit Sky auf Platz 20. (red – 22.8. 2015)

Ergebnisse 70. Vuelta a Espana – 1. Etappe (Team-Zeitfahren Puerto Banus – Marbella/7,4 km): 1. BMC 8:40 Min. – 2. Tinkoff 0:01 Min. zurück – 3. Orica, gleiche Zeit – 4. Lotto-NL 0:08 – 5. Etixx 0:10 – 6. Trek (Riccardo Zoidl) 0:11 – 7. Lotto-Soudal 0:18 – 8. Caja Rural (gleiche Zeit)

Share if you care.