Angeblich Nummer zwei des IS im Irak getötet

21. August 2015, 23:13
43 Postings

Weißes Haus meldet Tod al-Hayalis – USA gehen neuen Hinweisen auf Giftgaseinsatz nach

Washington – Die Nummer zwei der jihadistischen Organisation "Islamischer Staat" (IS), Fadhil Ahmad al-Hayali, ist bei einem US-Drohnenangriff im Irak getötet worden. Das bestätigte das Weiße Haus in Washington am Freitag. Der Angriff sei bereits am 18. August erfolgt. Hayali, auch bekannt unter dem Namen Hajji Mutazz, galt als die rechte Hand von IS-Anführer Abu Bakr al-Baghdadi.

Hayalis Tod werde die Aktivitäten der IS-Extremisten negativ beeinträchtigen, da sein Einflussbereich von den Finanzen und Medien über Operationen bis hin zur Logistik reichte, hieß es. Hayali war Ende 2014 schon einmal für tot erklärt worden, anders als jetzt habe es sich damals um falsche Informationen gehandelt.

Spuren von Senfgas

Das US-Verteidigungsministerium geht neuen Hinweisen auf einen Giftgaseinsatz des IS gegen kurdische Kämpfer im Irak nach. General Kevin Killea sagte am Freitag im Pentagon, der Test einiger Munitionsfragmente in einem Kampfgebiet im Nordirak habe Spuren von Senfgas ergeben. Killea betonte aber, diese Tests seien vorläufig.

Bis ein beweiskräftiges Ergebnis vorliege, werde es noch einige Wochen dauern. "Wir werden herausfinden, was es war, wie viel davon möglicherweise verwendet wurde und woher es stammt", sagte der General. Unbestätigte Berichte über einen Giftgaseinsatz im Nordirak waren erstmals Ende vergangener Woche laut geworden.

Killea fügte hinzu, zwar sei wichtig zu wissen, welche Kampfstoffe verwendet werden. "Aber aus unserer Sicht brauchen wir keinen neuen Grund, den IS zu jagen und seine Kämpfer zu töten, wo und wann immer wir das können." (APA, 21.8.2015)

Share if you care.