Brasilia: Koalitionspartei plant Ausstieg aus Regierung

21. August 2015, 16:28
2 Postings

PMDB will sich wegen des Streits über die politische Krise nicht mehr an der Regierung beteiligen

Brasilia – Ein wichtiger Koalitionspartner der brasilianischen Präsidentin Dilma Rousseff bereitet einem Zeitungsbericht zufolge den Ausstieg aus dem Bündnis vor. Brasiliens größte Partei PMDB wolle sich wegen des Streits über die politische Krise nicht mehr an der Regierung beteiligen, berichtete "Valor Economico" am Freitag ohne Angabe von Quellen.

Zunächst werde der PMDB-Politiker Michel Temer bis Ende des Monats seinen Posten als Vizepräsident aufgeben. Formell könnte das Bündnis demnach am 15. November aufgekündigt werden, wenn ein PMDB-Parteitag stattfindet. Das Präsidialamt und die Partei kommentierten den Bericht zunächst nicht.

Kommunalwahlen

Die PMDB will sich der Zeitung zufolge mit dem Schritt für die Kommunalwahlen im kommenden Jahr in Stellung bringen. Wie die Nachrichtenagentur Reuters aus Parteikreisen erfuhr, wird über den Schritt diskutiert, um 2018 einen eigenen Präsidentschaftskandidaten aufzustellen.

Brasilien befindet sich wegen eines Korruptionsskandals für in einer tiefen politischen Krise. Rousseff wird zudem eine verfehlte Wirtschaftspolitik vorgeworfen. Das Land befindet sich in der schwersten Rezession seit einem Vierteljahrhundert. Zwei Drittel der Brasilianer befürworten Umfragen zufolge einen Rücktritt der Präsidentin. (APA/Reuters, 21.8.2015)

Share if you care.