"Wir wollen wachsen an dieser Situation"

Liveticker20. August 2015, 22:51
25 Postings

Altach – Belenenses:

Damir Canadi (Altach-Trainer): "In der ersten Hälfte hatten wir nicht die Courage, hier selbstbewusst aufzutreten. Da haben wir einige Fehlpässe gesehen und nach vorne war gar nichts. In der zweiten Hälfte haben wir es doch sehr gut gemacht. Der Gegner hat kaum Entlastung gehabt, sie waren nach 70 Minuten kaputtgespielt. Leider haben wir uns nicht belohnt mit einem Tor, das eine bessere Ausgangsposition für das Rückspiel gebracht hätte. Trotzdem fahren wir mit breiter Brust dorthin und werden auch dort versuchen, ein Tor zu erzielen. Wir werden unsere Chancen vorfinden, der Vorteil liegt aber bei Belenenses. Viele meiner Spieler waren noch nie in dieser Situation, so kurz vor einer Gruppenphase zu stehen. Aber wir wollen wachsen an dieser Situation, daraus können wir lernen."

Philipp Netzer (Altach-Kapitän): "Ich denke, dass es zwei verschiedene Halbzeiten von uns waren. In der ersten Halbzeit waren wir nicht couragiert genug, in der zweiten war es ein total anderes Spiel von uns. Auswärts sollten wir zwei solche Halbzeiten auf das Feld bringen. Wir haben uns etwas anderes vorgenommen. Wir wollten eine bessere Ausgangsposition herausholen. Vorne haben wir uns einfach zu wenig durchgesetzt. Ich denke, dass es im Defensivverbund eine akzeptable Leistung war. Dennoch müssen wir uns steigern für nächste Woche."

Andreas Lienhart (Altach-Verteidiger): "Man hat gesehen, dass wir die erste Hälfte komplett verschlafen haben. Ich weiß nicht, ob das Nervosität war. In der zweiten Hälfte war es besser. Wir haben aber keine zwingenden Torchancen vorgefunden, das müssen wir im Rückspiel ändern."

RBS – Minsk:

Peter Zeidler (Salzburg-Trainer): "Das ist ein sehr, sehr bitteres Ergebnis, vor allem wenn man den Spielverlauf in der ersten Hälfte sieht, und dass wir in letzter Sekunde das 0:2 bekommen haben. Wir haben wieder feststellen müssen, dass kleinste Konzentrationsschwächen von erfahrenen Mannschaften ausgenutzt werden. Wir sind noch nicht ausgeschieden und müssen die Mannschaft wieder aufrichten."

Vuk Rasovic (Minsk-Trainer): "Es ist genau wie geplant gelaufen, zwei Tore sind gut." Zum Spiel in Salzburg: "Wir wollen in jedem Spiel ein Tor schießen und uns auf jeden Fall für die Gruppenphase qualifizieren."

Share if you care.