Mädchen sprang für Selfie vier Meter von Brücke

20. August 2015, 16:09
63 Postings

Elfjährige Deutsche erlitt schwere Wirbelsäulen-Verletzungen

Schwäbisch Hall – Weil sie offenbar ein möglichst spektakuläres Foto von sich machen wollte, ist ein Mädchen in Deutschland von einer Brücke vier Meter in die Tiefe gesprungen. Die Elfjährige und eine ein Jahr jüngere Freundin hätten den Unfall in Schwäbisch Hall (Baden-Württemberg) entsprechend geschildert, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Das verunglückte Kind kam nach dem Unfall am Mittwoch mit schweren Wirbelsäulen-Verletzungen in ein Krankenhaus. Unfälle beim Selfie-Knipsen sind keine Seltenheit: Im Juli brach ein 15-jähriges Mädchen im baden-württembergischen Magstadt durch ein Glasdach und stürzte sechs Meter in die Tiefe, als es sich selbst fotografieren wollte. Im vergangenen August stürzte ein Ehepaar aus Polen in Portugal vor den Augen seiner zwei Kinder beim Fotografieren in den Tod. (APA, dpa, 20.8.2015)

Share if you care.