London will am Wochenende Botschaft in Teheran wiedereröffnen

20. August 2015, 14:39
4 Postings

Außenminister Hammond reist in den Iran

London/Teheran – Nach der Einigung im Atomstreit mit dem Iran will Großbritannien bereits dieses Wochenende seine Botschaft in Teheran wiedereröffnen. Der britische Außenminister Philip Hammond wird zu diesem Anlass in den Iran reisen, berichtete der "Guardian" am Donnerstag. Die iranische Botschaft in London wird demnach zum selben Zeitpunkt wiedereröffnet. Mitte Juli hatte Hammond erklärt, es gebe noch "technische Probleme" zu lösen, aber man wolle die Botschaften "vor Jahresende" wiedereröffnen.

Die Botschaft war 2011 von iranischen Studenten gestürmt und daraufhin geschlossen worden. Das Abkommen der 5+1-Gruppe der fünf UN-Vetomächte und Deutschlands mit Teheran soll sicherstellen, dass der Iran nicht in den Besitz von Atomwaffen gelangt. Netanjahu bezeichnete das Abkommen als "historischen Fehler für die Welt" und sagte, Israel fühle sich nicht an den Deal gebunden, weil der Iran weiterhin die "Zerstörung" Israels anstrebe. (red, APA, 20.8.2015)

Share if you care.