Erneut Goldschatz aus dem 18. Jahrhundert vor Florida gefunden

20. August 2015, 11:35
9 Postings

Goldmünzen im Wert von rund vier Millionen Euro geborgen

Miami – Taucher haben vor der Küste des US-Bundesstaats Floridas erneut einen bedeutenden Fund gemacht: Mehr als 350 Goldmünzen aus dem 18. Jahrhundert seien Ende Juli geborgen worden, teilte der professionelle Schatzsucher Brent Brisben am Mittwoch (Ortszeit mit. Der Schatz habe einen Wert von umgerechnet rund vier Millionen Euro.

Bereits im Juni waren dort Schmuck und Goldstücke gefunden worden. Die nun entdeckten Münzen stammen von einem Konvoi spanischer Handelsschiffe, die im Juli 1715 auf dem Weg von Havanna nach Spanien bei einem Hurrikan gesunken waren. Nach US-Gesetz gehen 20 Prozent des Fundes an den Bundesstaat Florida, weil sich die Münzen in dessen Hoheitsgebiet befanden. (APA, 20.8.2015)

Share if you care.