"Man muss Schachtar gratulieren"

19. August 2015, 23:18
10 Postings

Zoran Barisic (Rapid-Trainer): "Man muss Schachtar gratulieren. Sie haben verdient 1:0 gewonnen. Trotzdem hat auch meine Mannschaft eine sehr gute Leistung gebracht. Wir haben gegen einen wirklich sehr, sehr starken Gegner gespielt. Man hat gesehen, dass die Spieler abgezockt sind, dass sie reifer sind als wir. Auf diesem Niveau ist es ganz einfach so, dass Kleinigkeiten entscheiden. Wir haben meiner Meinung nach das Glück nicht auf unserer Seite gehabt. Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft aber durchaus zufrieden. Wir fliegen in die Ukraine, um zu gewinnen. Wir wissen, dass wir es können. Das haben wir heute auch in der zweiten Hälfte gesehen. Es ist noch nichts verloren. Wir geben uns noch lange nicht auf."

Steffen Hofmann (Rapid-Kapitän): "Ich glaube nicht, dass Schachtar deutlich besser war als wir, auch was die Chancen angeht. Wir haben auch Möglichkeiten gehabt. Sie haben halt das Tor gemacht, das ist sehr schade. Wir haben gegen eine richtig gute Mannschaft sehr gut dagegengehalten. Wir hätten uns mindestens ein Unentschieden verdient gehabt. Es ist noch möglich. Wir werden alles dafür tun. Wir haben es gegen Amsterdam schon gezeigt, dass wir schlechte Ergebnisse umdrehen können. Wir werden es in Lemberg wieder probieren."

Louis Schaub (Rapid-Mittelfeldspieler): "Bei manchen Aktionen haben wir auch Pech gehabt. Ich glaube aber, im Rückspiel ist noch alles drinnen. Wir haben sehr gut dagegengehalten. Wir haben den Gegner phasenweise hinten hineingedrückt und uns Chancen erarbeitet. Das stimmt uns optimistisch."

Stephan Auer (Rapid-Außenverteidiger): "Wir haben nicht so viele Chancen zugelassen. Beim Tor ist der Ball durch vier, fünf Spieler durchgegangen und ich habe ihn spät gesehen. Da habe ich ihm zu viel Platz gelassen. Mit seiner individuellen Stärke hat er das dann gut gemacht."

Mircea Lucescu (Schachtar-Trainer): "Wir haben gewusst, dass Rapid eine gute Mannschaft hat, sie haben auch mit den Fans im Rücken ordentlich Gas gegeben. Wir haben versucht, ihnen keine Möglichkeiten zu geben, Pressing betrieben, dominiert und auch das Tor erzielt. Wir haben viel arbeiten müssen. Ich bin nicht hundertprozentig zufrieden, aber die Leistung war schon sehr gut. Es war sehr wichtig, das Match zu gewinnen, deshalb haben wir auch nicht zu viel riskiert. Wir spielen in Lwiw, weit weg von zu Hause, deshalb haben wir ein gutes Ergebnis gebraucht. Es kann noch alles passieren, Rapid ist stark."

Share if you care.