Janko verletzt, Basel im CL-Playoff nur 2:2

19. August 2015, 23:07
88 Postings

ÖFB-Teamstürmer erlitt Muskelverletzung, Ausgleich gelang Tel Aviv in der 96. Minute – Valencia 3:1 gegen Monaco, Malmö 2:3 in Glasgow

Basel – Der FC Basel muss um den Aufstieg in die Gruppenphase der Champions League bangen. Der Schweizer Meister kam am Mittwoch im Playoff-Hinspiel gegen Israels Champion Maccabi Tel Aviv aufgrund eines Last-Minute-Gegentors über ein 2:2 nicht hinaus. ÖFB-Stürmer Marc Janko spielte von Beginn an, musste aber schon nach etwas mehr als zehn Minuten mit einer Muskelverletzung ausgetauscht werden.

Janko griff sich vor seiner Auswechslung rechts hinten auf den Oberschenkel. Genaueres wurde vorerst nicht bekannt. Ein längerer Ausfall könnte jedenfalls auch für das ÖFB-Nationalteam Auswirkungen haben, wird doch die EM-Qualifikation schon am 5. September (gegen Moldawien) und 8. September (in Schweden) fortgesetzt.

Nach der Janko-Verletzung gab es für die Schweizer in der 31. Minute den nächsten Rückschlag. Eran Zahavi wurde nach einer flachen Freistoß-Hereingabe am Elfer völlig alleine gelassen und konnte ohne großer Mühe einschießen. Die Hausherren schlugen in einer ereignisarmen ersten Hälfte aber schnell zurück. Nach einem Ben-Haim-Foul an Matias Delgado im Strafraum sorgte Basels Kapitän selbst per Elfmeter souverän für das 1:1 (39.).

Nach dem Seitenwechsel konnte die Truppe von Chefcoach Urs Fischer ihre Überlegenheit lange Zeit nicht in die nötigen Tore ummünzen. Die Schlussphase war noch einmal richtig packend. Nach Elneny-Zuspiel sorgte Breel Embolo für den vermeintlichen Siegtreffer der Baseler (88.) . Mit der letzten Aktion schafften die Israeli aber noch den Ausgleich. Zahavi war diesmal per Kopf erfolgreich (96.).

Salzburg-Bezwinger Malmö FF kassierte auswärts bei Celtic Glasgow eine 2:3-Niederlage, hat aufgrund der Auswärtstore aber nach wie vor gute Möglichkeiten, wie im Vorjahr die Gruppenphase zu erreichen. Valencia durfte sich dank Treffern von Rodrigo (4.), Parejo (59.) und Feghouli (86.) gegen AS Monaco über einen 3:1-Heimsieg freuen.

Beste Karten für den Aufstieg hat auch Dinamo Zagreb nach einem 2:1-Sieg bei Skenderbeu Korca. In der Elbasan Arena ging Ex-Rapid-Stürmer Hamdi Salihi aufseiten von Albaniens Meister leer aus. Die Rückspiele gehen allesamt am Dienstag über die Bühne. (APA, 19.8.2015)

Champions-League-Playoff, Mittwoch

Nicht-Meister-Weg:

Valencia – AS Monaco 3:1 (1:0)
Valencia, Tore: Rodrigo (4.), Parejo (59.), Feghouli (86.) bzw. Pasalic (49.)

Meister-Weg:

Celtic Glasgow – Malmö FF 3:2 (2:0)
Glasgow, Tore: Griffiths (3., 61.), Bitton (10.) bzw. Berget (52., 95.)

Skenderbeu Korca – Dinamo Zagreb 1:2 (1:0)
Elbasan, Tore: Shkembi (37.) bzw. Soudani (66.), Pivaric (93.)

FC Basel – Maccabi Tel Aviv 2:2 (1:1)
Basel, Tore: Delgado (39./Elfmeter), Embolo (88.) bzw. Zahavi (31., 96.). Anm.: Basels Marc Janko wurde in der 15. Minute verletzt ausgetauscht.

Rückspiele am Dienstag, 25. August (alle 20.45 Uhr)

  • Lange Gesichter in Basel.
    foto: apa/epa/anex

    Lange Gesichter in Basel.

Share if you care.