Strache unterstützt serbische Separatisten

19. August 2015, 16:40
44 Postings

FPÖ-Chef unterstützt Initiative des Präsidenten der Republika Srpska

Sarajevo – FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache unterstützt die Initiative des Präsidenten der Republika Srpska (RS) Milorad Dodik, ein Referendum über die Abschaffung der gemeinsamen Justizorgane in Bosnien-Herzegowina und das Amt des Hohen Repräsentanten abzuhalten. Dodik verfolgt seit Jahren eine separatistische Politik und propagiert die Abspaltung der RS von Bosnien-Herzegowina. Strache sagte nun zu der Zeitung Glas Srpske, es sei an der Zeit, dass die Völker in Bosnien-Herzegowina über ihre Zukunft abstimmen könnten.

Er sagte auch, dass die Internationale Gemeinschaft mit der "Disziplinierung der Serben" beschäftigt sei und die Kolonialherrschaft wiederbelebe. Die RS ist einer von zwei Landesteilen von Bosnien-Herzegowina, was auch im Friedensvertrag von Dayton 1995 festgehalten wurde. Eine Abspaltung der RS würde dem Vertrag widersprechen. Strache folgt mit seiner Meldung der jüngsten Aussage des russischen Botschafters in Bosnien-Herzegowina, Petr Ivantsov, der ebenfalls ein Ende der Internationalen Präsenz forderte. Im Bosnienkrieg (1992-1995) wurden Nichtserben aus der RS vertrieben oder ermordet. (awö)

Share if you care.