Deutscher Jungschauspieler bei Sziget-Festival von Ast erschlagen

19. August 2015, 14:14
7 Postings

Fynn Henkel zeltete laut Betreibern in verbotenem Areal

Mit nur 18 Jahren ist der deutsche Jungschauspieler Fynn Henkel ("Die schwarzen Brüder") gestorben. Er wurde am Dienstagmorgen am Sziget-Musikfestival auf einer Donauinsel in Budapest von einem Ast erschlagen. Wie die Festivalverantwortlichen dem ungarischen Portal blikk.hu mitteilten, war das Festival zu dem Zeitpunkt schon vorbei.

Henkel habe sich in einem Zelt aufgehalten, "das außerhalb des Festivalgeländes aufgebaut war, in einem gefährlichen Bereich, wo es verboten ist, zu zelten". In einer ersten Stellungnahme gegenüber bluewin.ch zeigte sich der Schweizer "Schwarze Brüder"-Regisseur Xavier Koller am Mittwoch bestürzt. "Ja, es ist furchtbar! Die Nachricht hatte mich gestern Nacht erreicht. Ich kann es noch immer nicht glauben." Fynn sei ein "superintelligenter, einfühlsamer junger Mann" gewesen. "Die Schauspielerei war mehr in seiner Neugierde verankert, als eine seiner großen Ambitionen."

  • Fynn Henkel zwischen seinen Schauspielerkollegen Moritz Bleibtreu (links) und Oliver Ewy bei der Premiere von "Die schwarzen Brüder" im Vorjahr.
    foto: epa/caroline seidel

    Fynn Henkel zwischen seinen Schauspielerkollegen Moritz Bleibtreu (links) und Oliver Ewy bei der Premiere von "Die schwarzen Brüder" im Vorjahr.

Share if you care.