Gewinnsprung bei Kapsch Trafficcom

19. August 2015, 08:08
posten

Umsatz auf Vorjahresniveau

Wien – Die in Wien börsennotierte Kapsch Trafficcom, Anbieterin von Mautsystemen, hat im ersten Quartal 2015/16 einen deutlichen Gewinnsprung bei unverändertem Umsatz verzeichnet. Das sei auf die "ersten positiven Effekte des Programmes 2020 zur Kostensenkung und Ertragssteigerung" zurückzuführen, schreibt die Firma in ihrer Ad hoc-Mitteilung am Mittwoch. 2015/16 werde "herausfordernd und chancenreich".

Der Umsatz des Unternehmens lag im ersten Quartal 2015/16 mit 117,1 Millionen Euro nur knapp unter dem Vorjahresquartal (118 Millionen Euro). Der operative Gewinn vervielfachte sich von 0,6 Millionen auf 12,8 Millionen Euro, das Periodenergebnis von 0,3 Millionen auf 11,5 Millionen Euro. In Nordamerika habe man in den vergangenen Jahren "eine Größenordnung und Reputation erreicht, die sich in einem zunehmenden Geschäft widerspiegelt". Insgesamt entwickeln sich die bestehenden Betriebsprojekte "stabil", während es beim Verkauf von On-Board Units einen "Aufwärtstrend" gebe.

Derzeit sei Kapsch Trafficcom dabei, die im April beschlossene "Strategie 2020" zu implementieren. Einen wesentlichen Beitrag zu Umsatz und Ergebnis dürfte der Systemausbau in Polen und Weißrussland leisten. Außerdem erwartet das Unternehmen Ausschreibungen und potenzielle Vertragsverlängerungen in Österreich, Slowenien und Tschechien. Auch in den USA sei ein Großprojekt in der Angebotsphase und in Weißrussland entwickle sich die "aktive Ansprache potenzieller Kunden" zunehmend. (APA, 19.8.2015)

Share if you care.