Fellaini trifft Brügge ins Herz

18. August 2015, 23:09
273 Postings

Playoff: Belgier köpfelt gegen seine Landsleute in der Nachspielzeit wichtiges 3:1 für Manchester United – Lazio bezwingt Leverkusen 1:0

Manchester – Manchester United hat beste Aussichten, nach einem Jahr Pause wieder an der Champions League mitzuwirken. Am Dienstag bezwang Englands Rekordmeister im Hinspiel der Playoffs den FC Brügge zu Hause 3:1 (2:1).

Das wichtige dritte Tor fiel allerdings erst spät und wurde mit Marouand Fellaini auch noch von einem Belgier erzielt (90.+4). Da waren die Gäste nur noch zu zehnt, Brandon Mechele war ausgeschlossen worden (80.).

Ein Eigentor von Michael Carrick, der einen Freistoß unhaltbar abfälschte, hatte den belgischen Vizemeister in der 8. Minute in Führung gebracht. Beide Tore für das über weite Strecken überlegene United vor der Pause waren sehenswerte Einzelaktionen des niederländischen Neuzugangs Memphis Depay (13., 43), der um 30 Millionen von PSV Eindhoven geholt worden war. Der 21-Jährige servierte Fellaini dann auch noch den Ball zu seinem wohl vorentscheidenden Kopftor.

Die Elf von Louis van Gaal, der Bastian Schweinsteiger diesmal schon zur Pause einwechselte, blieb damit auch im dritten Pflichtspiel der Saison siegreich.

Bayer Leverkusen unterlag bei Lazio Rom mit 0:1. Die Deutschen präsentierte sich im Olympiastadion als aktivere Mannschaft. Die beste Möglichkeit auf beiden Seiten gab es zunächst binnen einer Minute: Zunächst knallte Leverkusens Kapitän Lars Bender den Ball aus der Distanz an die Stange, im Gegenstoß traf Miroslav Klose nach einem Konter aus spitzem Winkel ebenfalls nur Metall (26.).

Pech hatte Leverkusen in der 69. Minute. Hakan Calhanoglu jubelte bereits über das 1:0, sein knapp im Abseits stehender Teamkollege Stefan Kießling hatte den Ball aber noch mit der Ferse berührt. Der Treffer zählte nicht. Der für den angeschlagenen Klose zur Pause eingewechselte Senegalese Keita avancierte in der 77. Minute mit seinem Treffer nach einem kraftvollen Antritt zum Siegestorschützen.

Roger Schmidt, Bayer-Trainer: "Wir waren über weite Strecken des Spiels die dominierende Mannschaft. Ich bin für das Rückspiel ganz zuversichtlich und glaube fest daran, dass wir auch diese Saison wieder Champions League spielen."

Die anderen Playoff-Duelle sind ebenfalls noch völlig offen. Der serbische Meister Partizan Belgrad unterlag Bate Borissow in Weißrussland 0:1 (0:0), Sporting Lissabon besiegte ZSKA Moskau 2:1 (1:1). FK Astana aus Kasachstan darf nach einem 1:0 (1:0) gegen Apoel Nikosia auf die Teilnahme an der Champions League hoffen. (sid, APA, red, 18.8.2015)

Champions-League-Playoff, Hinspiele vom Dienstag

Meister-Weg:

Bate Borissow – Partizan Belgrad 1:0 (0:0)
Tor: Gordeitschuk (75.). Gelb-Rote Karte: Jevtovic (45./Partizan)

Nicht-Meister-Weg:

Lazio Rom – Bayer Leverkusen 1:0 (0:0)
Tor: Keita (77.)

Manchester United – FC Brügge 3:1 (2:1)
Tore: Depay (13., 43.), Fellaini (94.) bzw. Carrick (8./Eigentor). Gelb-Rote Karte: Mechele (80./Brügge)

Sporting Lissabon – ZSKA Moskau 2:1 (1:1)
Tore: Gutierrez (12.), Slimani (82.) bzw. Doumbia (40.). Doumbia vergab einen Foulelfmeter (27.)

Rückspiele am 25. und 26. August

  • Marouane Fellaini dürfte Manchester United ein schönes Zusatzeinkommen gesichert haben.
    foto: ap/vieira

    Marouane Fellaini dürfte Manchester United ein schönes Zusatzeinkommen gesichert haben.

Share if you care.