Causa Mader: Gratiswohnung laut Doralt steuerpflichtiger Vorteil

18. August 2015, 14:17
142 Postings

Steuerrechtler stellt Frage, ob Vorteil auch versteuert wurde

Wien/Innsbruck – Die Wohnsituation des früheren Tiroler Landtagspräsidenten Helmut Mader sorgt weiter für Diskussionen. Wie berichtet, bekam der Expolitiker ein unentgeltliches Wohnungsgebrauchsrecht für eine 188 Quadratmeter große Mietwohnung im "Technikerhaus" in Innsbruck, einem Heim für HTL-Schüler.

Der Steuerrechtler Werner Doralt wies am Dienstag darauf hin, dass die Causa nicht nur eine politisch-moralische Frage, sondern möglicherweise auch eine steuerrechtliche sei. Bei einem Mietwert von etwa 1.500 Euro monatlich ergebe sich nämlich ein steuerpflichtiger Vorteil von 18.000 Euro pro Jahr. Die Frage sei daher, ob Mader diesen Betrag auch versteuert habe.

Mader, der lange Obmann des Vereins "Technikerhaus" war, wollte sich bisher nicht zur Sache äußern. Die ÖVP stellte am Montag seine Parteimitgliedschaft vorerst ruhend. Nun soll der Landesrechnungshof prüfen. (go, 18.8.2015)

Share if you care.